Mario Voigt (rechts) löst Mike Mohring (links) als Fraktionsvorsitzender der CDU in Thüringen ab.
+
Mario Voigt (rechts) löst Mike Mohring (links) als Fraktionsvorsitzender der CDU in Thüringen ab.

Führungswechsel

CDU in Thüringen: Mario Voigt löst Mike Mohring als Fraktionsvorsitzender ab

Die politische Krise in Thüringen ist weiterhin ungelöst. Die CDU hat nun den Nachfolger des umstrittenen Mike Mohring gewählt - doch es gab Gegenstimmen.

  • Mario Voigt ist 43 Jahre alt und Hochschulprofessor
  • Nun übernimmt Voigt den Posten als Fraktionsvorsitzender der CDU in Thüringen
  • Mike Mohring stellte sich nach dem Wahl-Chaos um Thomas Kemmerich (FDP) nicht zur Wiederwahl

Erfurt - Wechsel an der CDU-Spitze im Thüringer Landtag: Der Hochschulprofessor Mario Voigt wird Nachfolger vonMike Mohring als Chef der Landtagsfraktion in Thüringen. Der stellvertretende Landesparteichef erreichte bei einer außerplanmäßigen Wahl des Vorstands die nötige Mehrheit, wie die CDU-Fraktion am Montag in Erfurt bekannt gab. 

Nach Angaben eines Fraktionssprechers gab es keinen Gegenkandidaten. Der Hochschulprofessor für Digitale Transformation und Politik an der Quadriga-Hochschule in Berlin erhielt bei der CDU-Fraktionssitzung in Thüringen 15 Ja-Stimmen; 3 Abgeordnete stimmten gegen ihn, 3 enthielten sich. Der 43-jährige Voigt gehört dem Landtag seit 2009 an.

CDU in Thüringen: Mario Voigt löst Mike Mohring als Fraktionsvorsitzender ab

Mike Mohring stand spätestens nach dem Chaos um die Wahl des FDP-Politikers Thomas Kemmerich zum Ministerpräsidenten in Thüringen öffentlich wie auch in den eigenen Reihen massiv unter Druck. Vor der Wahl des Fraktionsvorstandes hatte Mohring angekündigt, nicht erneut zu kandidieren und sich parallel auch von der Landesparteispitze zurückziehen zu wollen. 

Mohring verlor zuletzt immer mehr an Rückhalt in den Reihen der CDU. Bereits nach dem schlechten Abschneiden bei der Landtagswahl in Thüringen Ende Oktober, bei der die einstige Regierungspartei ein Drittel ihrer Wähler verlor und hinter der Linken und der AfD nur drittstärkste Kraft wurde, war Mohring in die Kritik geraten.

CDU in Thüringen: Im April soll auch der Parteivorstand neu gewählt werden

Am 18. April soll bei einem Landesparteitag die Nachfolge an der Parteispitze in Thüringen entschieden werden. Bis dahin übernehmen die Stellvertreter die Aufgaben von Mike Mohring. Neben Birgit Diezel und dem Bundestagsabgeordneten Christian Hirte zählt zu den Vertretern auch der neue Fraktionsvorstand, Mario Voigt.

jjm/dpa/afp

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare