Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Neue Umfrage vor der Bundestagswahl: Die SPD mit Kanzlerkandidat Olaf Scholz (r.) holt zu den Grünen mit Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock (l.) auf.
+
Neue Umfrage vor der Bundestagswahl: Die SPD mit Kanzlerkandidat Olaf Scholz (r.) holt zu den Grünen mit Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock (l.) auf.

Insa-Umfrage

Umfrage zur Bundestagswahl: SPD holt Grüne ein

Eine neue Umfrage vor der Bundestagswahl zeigt: Die SPD holt die Grünen ein, doch alle drei Kanzlerkandidat:innen legen in der Gunst der Wähler:innen leicht zu.

Frankfurt – Der Wahlkampf ist in vollem Gange, im September ist Bundestagswahl. Doch wie sieht momentan die Stimmung in der Bevölkerung aus, welche Parteien dürfen auf viele Kreuzchen auf dem Stimmzettel hoffen? Das Meinungsforschungsinstitut Insa hat für den „Sonntagstrend“ 1352 Menschen befragt und die neuen Zahlen veröffentlicht.

Der Umfrage zufolge bleibt die Union aus CDU und CSU stabil bei 28 Prozent, während die Grünen einen Prozentpunkt verloren haben und nun auf 17 Prozent kommen. Auf eben diesen Wert kommt auch die SPD, die ihr Ergebnis aus der Vorwoche halten kann. Die FDP bleibt stabil bei 12 Prozent, AfD (11 Prozent) und Linke (8 Prozent) gewinnen je einen Prozentpunkt dazu, während die „sonstigen Parteien“ einen Prozentpunkt verlieren (7 Prozent).

Union28% (+/-0)
Grüne17% (-1)
SPD17% (+/-0)
FDP12% (+/-0)
AfD11% (+1)
Linke8% (+1)
Sonstige7% (-1)
Quelle: Insa

Umfrage vor der Bundestagswahl: Jamaika-Koalition oder „Deutschland-Koalition“ sind möglich

Die aktuellen Umfragewerte der Parteien vor der Bundestagswahl machen eine Jamaika-Koalition (Union, Grüne, FDP) und eine „Deutschland-Koalition“ (Union, SPD, FDP) möglich. Eine Schwarz-Grüne Koalition oder eine Ampel-Koalition sind dagegen mit diesen Umfragewerten nicht machbar.

Die Frage, welcher Person man bei einer Direktwahl des Kanzlers oder der Kanzlerin seine Stimme geben würde, zeigt, dass alle drei Kanzlerkandidat:innen in der Gunst der Wähler:innen leicht zulegen konnten. Armin Laschet (Union) kommt auf 19 Prozent, genau wie Olaf Scholz (SPD) – beide gewinnen einen Prozentpunkt hinzu. Die Grünen-Kandidatin Annalena Baerbock gewinnt ebenfalls einen Prozentpunkt hinzu und liegt bei 15 Prozent. (tab)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare