1. Startseite
  2. Politik

Bremer AfD-Landesliste nicht zur Bundestagswahl zugelassen

Erstellt:

Kommentare

Die Bremer Landesliste der AfD wurde vom Landeswahlausschuss für die Bundestagswahl abgelehnt. (Symbolbild)
Die Bremer Landesliste der AfD wurde vom Landeswahlausschuss für die Bundestagswahl abgelehnt. (Symbolbild) © Daniel Karmann/dpa

Die Bremer Landesliste der AfD wurde vom Landeswahlausschuss für die Bundestagswahl abgelehnt. Hintergrund sind Unstimmigkeiten im Landesverband in Bremen.

Bremen – Die Alternative für Deutschland (AfD) darf mit ihrer Bremer Landesliste nicht bei der Bundestagswahl antreten. Der Landeswahlausschuss habe die Zulassung am Freitag einstimmig abgelehnt, sagte die Sprecherin des Landeswahlleiters. Unter dem Wahlvorschlag habe die eidesstattliche Erklärung der Schriftführerin der Wahlversammlung gefehlt. Zwar habe die AfD noch versucht, andere eidesstattliche Erklärungen einzureichen. Gesetzlich sei aber die Unterschrift dieser bestimmten Person nötig.

Hintergrund der fehlenden Unterschrift sind Unstimmigkeiten im Landesverband des kleinsten Bundeslands. Der AfD-Landesverband Bremen und der Bundesverband wollten Beschwerde beim Bundeswahlleiter einlegen, kündigte der Bürgerschaftsabgeordnete Thomas Jürgewitz an. Dafür hat die Partei drei Tage Zeit.

Auch die Landesliste der Grünen im Saarland wurde vom Landeswahlausschuss abgelehnt. (dpa/afp)

Auch interessant

Kommentare