Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Eine Wahlurne der Bundestagswahl.
+
Wie haben sich die Wähler:innen bei der Bundestagswahl 2021 im Wahlkreis Frankfurt I (182) entschieden?

Wer gewinnt das Direktmandat?

Bundestagswahl 2021 jetzt live: Das vorläufige Endergebnis im Wahlkreis Frankfurt am Main I (182) im Live-Ticker

  • VonMax Schäfer
    schließen

Wer hat das Direktmandat gewonnen? Welche Partei bekam die meisten Stimmen? Alle Ergebnisse der Bundestagswahl 2021 im Wahlkreis Frankfurt am Main I (182) jetzt im Live-Ticker. 

Frankfurt – Es ist soweit: Die Bundestagswahl 2021* findet am 26. September statt. Über 60 Millionen Wahlberechtigte* entscheiden, welche Parteien im Bundestag* eine Mehrheit bekommen und damit die Bundeskanzlerin oder den Bundeskanzler* stellen können. In den bundesweit 299 Wahlkreisen geht es außerdem darum, wer das Direktmandat gewinnt und die Region im Bundestag vertreten darf. Der Wahlkreis Frankfurt am Main I ist einer davon. Er trägt die Nummer 182.

Wer das Direktmandat bekommt, entscheiden die Frankfurter:innen mit der Erststimme. Die einfache Mehrheit ist ausreichend. Gewählt ist also, wer die meisten Stimmen erhält. Im Wahlkreis Frankfurt I (182) treten zehn Direktkandidat:innen an:

  • Axel Kaufmann (CDU*)
  • Armand Zorn (SPD*)
  • Patrick Schenk (AfD*)
  • Frank Maiwald (FDP*)
  • Deborah Düring (Grüne*)
  • Janine Wissler (Linke*)
  • Eric Pärisch (Freie Wähler*)
  • Karten Wappelt (MLPD)
  • Martin Heipertz (Die Basis)
  • Maximilian Zänker (Volt)

Mit der Zweitstimme werden die Landeslisten von Parteien gewählt. In Hessen stehen 23 Parteien zur Auswahl. Das Ergebnis entscheidet über die Sitzverteilung im Bundestag und ist daher entscheidend für Regierungsbildung. Das Ausfüllen der Stimmzettel* ist am Wahlsonntag zwischen 8 und 18 Uhr im Wahllokal oder per Briefwahl* möglich.

Bundestagswahl 2021: Die Ergebnisse im Wahlkreis Frankfurt am Main I (182)

Wie haben die Menschen in Frankfurt gewählt? Wer gewinnt das Direktmandat und welche Partei erhält die meisten Zweitstimmen*? Die Ergebnisse der Bundestagswahl 2021 im Wahlkreis Frankfurt am Main I können Sie am Wahlabend live in unserer interaktiven Karte verfolgen. Die bundesweiten Ergebnisse der Bundestagswahl 2021 finden Sie in unserem Live-Ticker.

Bundestagswahl 2021: Was gehört zum Wahlkreis Frankfurt am Main I (182)?

Die Stadt Frankfurt ist bei der Bundestagswahl in zwei Wahlkreise unterteilt. Folgende Stadtteile gehören zum Wahlkreis 182:

  • Altstadt
  • Bahnhofsviertel
  • Bockenheim
  • Dornbusch
  • Eschersheim
  • Gallusviertel
  • Ginnheim
  • Griesheim
  • Gutleutviertel
  • Hausen
  • Heddernheim
  • Höchst
  • Innenstadt
  • Nied
  • Niederursel
  • Praunheim
  • Rödelheim
  • Sindlingen
  • Sossenheim
  • Unterliederbach
  • Westend
  • Zeilsheim

Die übrigen Stadtteile gehören zum Wahlkreis Frankfurt am Main II (183).

Wahlkreis Frankfurt am Main I (182): Die Ergebnisse der Bundestagswahl 2017

Bei der letzten Bundestagswahl am 24. September 2017 konnte Matthias Zimmer von der CDU das Direktmandat im Wahlkreis Frankfurt am Main I gewinnen. Er erhielt 30,5 Prozent der Stimmen. Zweiter wurde SPD-Kandidat Oliver Strank, für den 27,1 Prozent der Wähler:innen stimmten. Auch bei den Zweitstimmen erhielt die CDU den größten Zuspruch und kam auf 26 Prozent. Die Ergebnisse der Bundestagswahl 2017* im Wahlkreis 182 im Überblick:

ParteiErststimmen in ProzentZweitstimmen in Prozent
CDU30,526,0
SPD27,120,8
Bündnis 90/Die Grünen10,913,6
FDP9,214,0
Die Linke9,712,0
AfD9,09,3

199.775 Menschen waren 2017 wahlberechtigt. Die Wahlbeteiligung lag bei 72,5 Prozent. (Max Schäfer) *fr.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare