Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vor der Bundestagswahl 2021 wurden viele Umfragen veröffentlicht. Entsprechen diese den tatsächlichen Ergebnissen?
+
Vor der Bundestagswahl 2021 wurden viele Umfragen veröffentlicht. Entsprechen diese den tatsächlichen Ergebnissen?

Politik

Bundestagswahl 2021: Wie nah waren die Umfragen am tatsächlichen Ergebnis?

  • Luisa Ebbrecht
    VonLuisa Ebbrecht
    schließen

Vor der Bundestagswahl 2021 wurden viele Umfragen veröffentlicht. Lagen diese richtig oder sahen die tatsächlichen Ergebnisse anders aus?

Berlin - Im Vorfeld der Bundestagswahl 2021* gab es viele Umfragen zu den verschiedenen Parteien. Zwar handelt es sich dabei nicht um Prognosen, sondern um aktuelle Stimmungsbilder. Dennoch liegen die Umfragen sehr nahe an den tatsächlichen Ergebnissen der Wahl.

Zwar variieren die Umfrageergebnisse der einzelnen Meinungsforschungsinstitute untereinander, jedoch haben alle Institute einen knappen Vorsprung für die SPD vor der Union aus CDU*/CSU* gemessen. Dieser war kurz vor dem Wahltag kleiner geworden. Zudem lagen die Werte für AfD*, FDP* und die Grünen* nahe bei den Endergebnissen. Nur der Absturz der Linken* war noch drastischer, als es in den Umfragen erschien. Das berichtet Tagesschau.de.

Bundestagswahl 2021: Vergleich zwischen Umfragen und tatsächlichen Ergebnissen

UmfrageUnionSPDGrüneFDPAFDLinke
Infratest dimap (16.09.)\t22 %26 %15%\t11%11%6%
INSA (20.09.)22 %25 %15%12%11%6,5%
Forschungsgruppe Wahlen (23.09.)23 %25 %16,5%11%10%6%
Allensbach (24.09.)25 %26 %16%10,5%10%5%
Tatsächliche Ergebnisse24,1 %25,7 %14,8%11,5%10,3%4,9%

Der Sozialwissenschaftler Rüdiger Schmitt-Beck von der Universität Mannheim sagte der Deutschen Presse Agentur (dpa): „Die Institute waren dieses Mal bemerkenswert gut.“ Im Gespräch mit Tagesschau.de zeigte sich Thomas Wind vom Institut für Zielgruppenkommunikation erstaunt darüber, wie nahe die Umfragen an den Ergebnissen lagen.

Umfragen zur Bundestagswahl 2021: Juristischer Streit zwischen Wahlleiter und Meinungsinstitut

Demnach könnten die geringeren Abweichungen unter anderem daran liegen, dass in den Umfragen auch viele Briefwählerinnen und Briefwähler erfasst wurden, die nicht ihre Wahlabsicht, sondern ihre Wahlentscheidung bekannt gaben. Durch die Briefwahl* sei die Situation komplexer geworden. Schließlich habe sich auch die Mediennutzung und somit auch die Erreichbarkeit der Befragten verändert.

Zuletzt gab es einen juristischen Streit zwischen Bundeswahlleiter Georg Thiel und dem Meinungsforschungsinstitut Forsa.. Der Bundeswahlleiter argumentierte, die Veröffentlichung von Umfragen vor Ablauf der Wahlzeit stelle einen Verstoß gegen das Bundeswahlgesetz dar, „wenn Briefwählerinnen und Briefwähler nicht nur nach ihrer Wahlabsicht*, sondern nach ihrer Wahlentscheidung gefragt werden“. Das Gericht entschied gegen Thiel. Ein Veröffentlichungsverbot beeinträchtige demnach die Freiheit der Berichterstattung. Die Veröffentlichung von Umfragen vor der Wahl gehöre zum demokratischen Prozess.

Bundestagswahl 2021: Beeinflusst Briefwahl die Umfragen?

Zu der Frage, inwieweit Umfragen das tatsächliche Ergebnis beeinflussen, sagt Forscher Wind, es sei bisher nicht gelungen, die Wirkung von Umfragen isoliert zu analysieren: „Der Austausch im jeweiligen sozialen Umfeld ist vermutlich einflussreicher auf den Wahlentscheidungsprozess als die Rezeption von Umfrageergebnissen.“ (Luisa Ebbrecht) *fr.de ist ein Angebot von IPPEN MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare