Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Pannen bei der Wahl in Berlin

Bundestagswahl: Marathon und Pannen lösen Chaos in Berlin aus

  • Sandra Kathe
    VonSandra Kathe
    schließen

Mit fehlenden Stimmzetteln, langen Wartezeiten und einem parallel zur Wahl stattfindenden Marathon häufen sich am Tag der Bundestagswahl 2021 in Berlin die Probleme.

Berlin - An kaum einem Ort in Deutschland bestimmt die Bundestagswahl 2021* den Tag so sehr wie in Deutschlands Hauptstadt - und kaum wo häufen sich die Berichte über Pannen so wie in Berlin. Lange Schlangen vor den Wahllokalen, fehlende Stimmzettel und ein am Wahltag stattfindender Marathon in der Innenstadt bringen Berlin bereits vor den Wahlpartys der Parteien, die am Abend die Aufmerksamkeit auf sich ziehen werden, in die Nachrichten.

Denn trotz einer Rekordzahl an Wahlscheinen zur Briefwahl - insgesamt rund 950.000 bei 2,45 Millionen Wahlberechtigten - strömten viele Berliner:innen in die Wahllokale, wo es neben der Stimmen zur Bundestagswahl auch darum ging, die Bezirksverordnetenversammlung zu wählen sowie über den Volksentscheid „Deutsche Wohnen & Co. enteignen“ abzustimmen. Bis Sonntagmittag berichtete die Landeswahlleiterin von einer vorläufigen Wahlbeteiligung von 27,4 Prozent.

Vor vielen Wahllokalen in Berlin standen am Sonntag etliche Wähler:innen Schlange.

Bundestagswahl 2021 sorgt für Chaos in der Hauptstadt: Schlechtes Timing für Berlin-Marathon

Die langen Schlangen vor den Wahllokalen sind jedoch nicht nur auf die vielzahl der Wahl- und Abstimmungsscheine sowie die Abstandsgebote aufgrund des Corona*-Virus zurückzuführen. In einigen der 2257 Berliner Wahllokale waren neben Zutrittsbeschränkungen in den Räumen auch fehlende Stimmzettel das Problem. In einem Wahllokal in Neukölln wurde um die Wartezeit zu verkürzen kurzerhand mit einem Umzugskarton eine zusätzliche Wahlkabine improvisiert, die eigens durch die Landeswahlleitung abgesegnet wurde. Das berichtete das Nachrichtenportal T-Online.de

Über fehlende Stimmzettel berichtete etwa die Nachrichtenagentur AFP von einer Panne aus einem Wahllokal im Berliner Bezirk Charlottenburg, wo in einem Wahllokal die Stimmzettel ausgegangen waren. Nachschub war zwar unterwegs, steckte aufgrund des gleichzeitig stattfindenden Berlin-Marathons wohl im Stau fest. Auch der Tagesspiegel berichtete von ähnlichen Fällen in anderen Wahllokalen.

Pannen in Berlin: Bundestagswahl 2021 von Problemen mit Wahlzetteln nicht betroffen

Der Bundeswahlleiter antwortete auf Fragen dazu bei Twitter: Die Landeswahlleiterin habe mitgeteilt, dass in Wahllokalen in Berlin Zweitstimmzettel der Wahl zum Abgeordnetenhaus fehlen. Wahllokale hätten, wie sich erst am Wahltag herausstellte, Zweitstimmzettel eines anderen Bezirks erhalten. Die Bundestagswahl sei davon aber nicht betroffen.

Im Bezug auf die Wartezeiten vor den Wahllokalen versicherte er, dass diejenigen Wahlberechtigten, die sich bis 18.00 Uhr am Wahltag im Wahlraum oder aus Platzgründen davor befänden, ihre Stimme abgeben könnten. Mit den ersten Hochrechnungen* ist kurz nach Schließung der Wahllokale um 18 Uhr zu rechnen. (ska/AFP) *fr.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Rubriklistenbild: © Georg Hilgemann/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare