Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Annalena Baerbock (Grüne) und Olaf Scholz (SPD) während der Debatte der Münchner Sicherheitskonferenz.
+
Annalena Baerbock (Grüne) und Olaf Scholz (SPD) während der Debatte der Münchner Sicherheitskonferenz.

Sicherheitskonferenz

„Man kann es erahnen“: Baerbock und Scholz halten Laschet zum Narren    

  • Marvin Ziegele
    VonMarvin Ziegele
    schließen

Die Kanzlerkandidaten sollen ihr erstes Reiseziel als möglicher Kanzler benennen. Armin Laschet bleibt mehr als vage. 

München –  Die drei Kanzlerkandidaten Annalena Baerbock (Grüne), Olaf Scholz (SPD) und Armin Laschet (CDU) sind auf der Münchner Sicherheitskonferenz zu einer Debatte zusammen gekommen. Das Gespräch mit Moderatorin Tina Hassel wurde bereits am 26. Juni 2021 ausgestrahlt. Ein Ausschnitt der Debatte sorgte nun allerdings auf Twitter aber für beißende Kritik, wie das Redaktionsnetzwerk Deutschland berichtet.

Moderatorin Tina Hassel fragte in dem Ausschnitt: „Angenommen, Sie wären jetzt Kanzlerin oder Kanzler, wo würde ihre erste Auslandsreise hingegen und warum?“ Sie erteilte das Wort Armin Laschet, der prompt antwortete: „Das ist ja immer ein besonderer Akt. Wohin geht die erste [Reise]? Und das würde ich erst dann machen, wenn es so weit ist.“ Moderatorin Tina Hassel setzte nach: „Das verraten Sie uns heute nicht?“

Armin Laschet antwortet vage: „Man kann das erahnen“

„Man kann das erahnen“, sagte Laschet mit einem Lächeln. „Aber ich mache es erst dann, wenn es soweit ist.“ Tina Hassel wandte sich anschließend an Annalena Baerbock und fragte, ob sie „konkreter“ weiterhelfen könne. „Nach Brüssel“, antwortete Baerbock. Deutsche Außenpolitik müsse „immer“ eine europäische sein. Es brauche eine „europäische Antwort“ auf „America is back“.

Auch Olaf Scholz konnte konkretere Reiseziele vorweisen. „Nach Paris. Die deutsch-französische Zusammenarbeit ist zentral dafür, dass wir es schaffen, Europa voranzubringen“, so Scholz. Es sei darüber hinaus eine „gute Tradition“.

Armin Laschet: Twitter-Nutzer spotten über unklare Antworten

Der Spott einiger Twitter-Nutzer ließ nicht lange auf sich warten. „Armin Laschet schafft noch nicht einmal, auf die einfachsten Fragen eine klare Antwort zu geben… aber ‚Deutschland entfesseln‘. Wie denn? Ohne Antworten?“, heißt es von einem User. „Das ist schon sehr charakteristisch. Laschet sagt nichts, meint aber die konservativ ideologische Prämisse, die USA besuchen zu wollen“, so ein anderer. Armin Laschet sah sich erst kürzlich schwerer Kritik seitens der SPD ausgesetzt.

Finanzminister Olaf Scholz hat im direkten Duell der Kanzlerkandidaten bei der Bundestagswahl 2021 laut dem ZDF-Politbarometer derzeit die Nase vorn. 59 % der Befragten trauen ihm das Amt des Bundeskanzlers zu, wie die am Freitag veröffentlichte Umfrage ergab. Das ist ein Zuwachs von fünf Prozentpunkten im Vergleich zur Umfrage vor zwei Wochen. Armin Laschet halten nur noch 28 % für geeignet (minus sieben Prozentpunkte) und 67 % für ungeeignet. Bei Scholz finden 33 % der Befragten, dass er nicht geeignet ist für das Amt des Regierungschefs. Die Grünen-Kandidatin Annalena Baerbock liegt abgeschlagen auf dem dritten Platz: Nur 23 % sehen sie als geeignete Kandidatin. 70 % der Befragten halten sie für ungeeignet.

Die Umfragewerte der Union befinden sich derzeit im Tief: Deshalb greift nun Bundeskanzlerin Angela Merkel in Laschets Wahlkampf ein. (marv)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare