Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Zum Start ihrer Kampagne haben Bündnis 90/Die Grünen  auch eine  Selbstverpflichtung für ihren digitalen Wahlkampf abgegeben.
+
Zum Start ihrer Kampagne haben Bündnis 90/Die Grünen auch eine Selbstverpflichtung für ihren digitalen Wahlkampf abgegeben.

Bundestagswahl 2021

Bündnis 90/Die Grünen: Transparenter Wahlkampf für Annalena Baerbock

  • Thomas Kaspar
    VonThomas Kaspar
    schließen

Auf Transparenz setzt Bündnis 90/Die Grünen in ihrem Bundestagswahlkampf. Neben einer Selbstverpflichtung werden auch Ausgaben und Werbemittel offen kommuniziert.

Die Frankfurter Rundschau hat allen im Bundestag vertretenen Parteien die gleichen Fragen gestellt. Wir veröffentlichen die Antworten unverändert.

Welchen Budgetrahmen planen Sie digitalen Wahlkampf ein? Auf welcher digitalen Plattform veröffentlichen Sie Werbung?
2,5 Millionen Euro. Wir nutzen die Werbemöglichkeiten bei Facebook, Instagram, Google und auf digitalen Medienseiten.
Welche Rolle spielt TikTok für Ihren Wahlkampf?
Wir verfolgen natürlich, was auf TikTok passiert. Einen TikTok-Account bespielen wir als Partei nicht. Als Grüne sind wir vor allem über Personenaccount vertreten, z.B. Ricarda Lang.
Welche Agenturen beraten Sie im digitalen Wahlkampf? Beschäftigen Sie Spezialangenturen?
Wir arbeiten für den digitalen Wahlkampf mit unserer Wahlkampfagentur „Neues Tor 1“ zusammen, außerdem kooperieren wir mit einem Spezialisten im Online Marketing (3Ingridients).
Setzen Sie Social Bots oder andere Tools zu automatisierten Postings in Sozialen Medien ein?
Wir nutzen gelegentlich eigene Angebote der Plattformen (Facebook, Instagram und Twitter), um Beiträge vorzuplanen. Wir nutzen keine Bots und haben keine Skripte, die automatisiert Postings veröffentlichen.
In welchem Umfang setzen Sie Targeting im Wahlkampf ein? Wie setzen Sie Micro Targeting ein? Welche Kategorien wählen Sie auf welchen Plattformen?
Gemäß unserer Selbstverpflichtung für einen fairen Bundestagswahlkampf beschränken wir uns auf folgendes Targeting: „Dieses Targeting wollen wir beschränkt auf die Merkmale Alter, Ort, Geschlecht und Interessen nutzen.“ Details hierzu finden sich ganz transparent in unserer Übersicht zu unseren digitalen Werbemaßnahmen, die fortlaufend aktualisiert wird.

Zur Selbstverpflichtung gehts hier:
https://www.gruene.de/artikel/selbstverpflichtung-fuer-einen-fairen-bundestagswahlkampf 

Eine Übersicht über unsere digitalen Maßnahmen gibt hier:
https://www.gruene.de/artikel/uebersicht-digitale-werbemassnahmen
Welche Rolle spielt die Vermeidung von Hassrede in Ihrem Wahlkampf? Wie vermeiden Sie Hate Speech Ihrer Wahlkämpfer?
Wir haben als Bundespartei eine Selbstverpflichtung zum fairen Wahlkampf. Da wir eine offene, inklusive Gesellschaft schaffen wollen, gehört Hassrede nicht zu unserem politischen Programm. Unser Community Management ist bemüht, Kommentare unter unseren Beiträgen, die gegen unsere Netiquette, also auch Hassrede oder das NetzDG verstoßen, unverzüglich zu melden und auch zu verbergen bzw. zu entfernen.
Welche Apps verwenden Sie im Wahlkampf? Welche Services bieten Sie Ihren Wahlkämpfern an?
Mit der Grünen Wahlkampf-App unterstützen wir kartenbasiert unsere Gliederungen und Wahlkämpfer*innen bei der Planung und Dokumentation von Wahlkampfaktivitäten (Plakate hängen, Haustürwahlkampf und das Verteilen von Wahlkampfflyern in Briefkästen und Wahlkampfständen). Im Sharepic-Generator können Mitglieder für die verschiedenen sozialen Medien passende Sharepics erstellen und dabei auch das grüne Wahlkampfdesign verwenden. Darüber hinaus bietet das Grüne Mitgliedernetz eine Onlinefestplatte, die gemeinsame Bearbeitung von  Texten, Chat, Forum und weitere Möglichkeiten, um die Zusammenarbeit und Wahlkampfaktivitäten digital zu planen.
Wie arbeiten Sie mit Influencern zusammen? Mit welchen Influencern auf welchen Plattformen?
Wir haben in der Vergangenheit ab und an Personen mit höheren Reichweiten in unseren Storys Raum gegeben. Das basierte immer auf einer freiwilligen Kooperation, für die kein Geld geflossen ist und war immer thematisch begründet (z.B. Phenix zum Transsexuellengesetz oder auch die Protagonist*innen des Frauentagsvideos).
Wie beobachten Sie soziale Netzwerke? Wie reagieren Sie auf Postings?
Unser Community Management hat einen guten Überblick darüber, was in den sozialen Netzwerken passiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare