Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Der Widerstand gegen Brasiliens Präsident Bolsonaro wächst.
+
Der Widerstand gegen Brasiliens Präsident Bolsonaro wächst.

Präsident

Brasilien: Unterstützung für Bolsonaro schwindet

  • Jennifer Greve
    VonJennifer Greve
    schließen

Wegen seiner Corona-Politik steht der Präsident von Brasilien, Jair Bolsonaro, in der Kritik. Eine führende Tageszeitung spricht sich für seine Amtsenthebung aus.

Brasilia – Immer mehr Menschen fordern in Brasilien die Amtsenthebung von Präsident Jair Bolsonaro. Zu dieser Menge gesellt sich nun auch die führende konservative Tageszeitung des Landes, Estadão. Grund für die Unzufriedenheit mit Bolsonaro sind unter anderem Korruptionsvorwürfe in Bezug auf seine Corona-Politik.

Menschen versammeln sich auf den Straßen Brasiliens und protestieren gegen das Staatsoberhaupt. Es laufen offizielle Ermittlungen wegen Korruptionsverdachts. Bolsonaros Umfragewerte sinken. Viele seiner Unterstützer:innen ziehen sich deshalb zurück.

Keine Unterstützung mehr für den brasilianischen Präsidenten Jair Bolsonaro?

Den Umfragewerten zufolge sinkt die Unterstützung für Jair Bolsonaro. Doch damit nicht genug - immer mehr Menschen fordern sogar die Amtsenthebung des Präsidenten. Laut Berichten brasilianischer Medien haben sich 54 Prozent der befragten Brasilianer:innen dafür starkgemacht, dass ein Amtsenthebungsverfahren veranlasst wird. Die Umfrage aus der ersten Juliwoche zeigte, dass rund 42 Prozent gegen ein solches Verfahren wären. Zwölf Prozent der Befragten enthielten sich.

Amtsenthebung von Jair BolsonaroProzentanteil der Befragten Brasilianer:innen
Ja54
Nein42
Enthaltung12

Jair Bolsonaro wird Korruption im großen Stil vorgeworfen. Er soll von einem korrupten Netzwerk innerhalb des brasilianischen Gesundheitswesens gewusst, aber nichts dagegen unternommen haben. Bei den Vorwürfen geht es unter anderem um einen millionenschweren Vertrag über den in Indien hergestellten Corona-Impfstoff Covaxin.

Brasilien: Führende Tageszeitung spricht sich für Amtsenthebung Jair Bolsonaros aus

Die konservative Tageszeitung Estadão ist eine der führenden Zeitungen in Brasilien. Bisher zeigte sie sich gegenüber Bolsonaro eher unkritisch. Trotz immer wieder vorkommender antidemokratischer Äußerungen und Handlungen des Präsidenten hatte sich die Zeitung nicht gegen ihn gestellt.

Diese Haltung hat sich geändert: „Präsident Jair Bolsonaro erfüllt die Bedingungen für einen Verbleib im Amt nicht mehr“, heißt es in einem Kommentar der Zeitung. Estadão spricht sich klar für eine Amtsenthebung aus, denn „die Bedrohung unserer Institutionen und Demokratie muss aufhören.“

Wegen Corona in Brasilien: Korruptionsvorwürfe und -ermittlungen gegen Jair Bolsonaro

Im Kommentar der Zeitung wird das Verhalten des brasilianischen Präsidenten als das eines „verwöhntes Kindes“ beschrieben. Dieses würde nun „einer Reihe moralischer, politischer, krimineller und verwaltungstechnischer Unglücke heimgesucht.“

Ob Bolsonaro eine Amtsenthebung (und den Ausgang der kommenden Präsidentschaftswahl 2022) anerkennen würde, ist fraglich. Schon zu den Fragen rund um die Korruptionsvorwürfe und -ermittlungen sagte der Präsident: „Ich scheiße auf den Ausschuss! Ich scheiße auf ihn! Ich antworte auf gar nichts.“ (Jennifer Greve)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare