1. Startseite
  2. Politik

ARD-Journalist lobt Pistorius in Artikel – wenige Tage später ist er sein Sprecher

Erstellt:

Von: Franziska Schwarz

Kommentare

Michael Stempfle, ehemaliger ARD-Journalist und nun Sprecher des Verteidigungsministeriums
Michael Stempfle, ehemaliger ARD-Journalist und nun Sprecher des Verteidigungsministeriums © Reiner Freese/ARD-Hauptstadtstudio/dpa

Michael Stempfle, vormals für die ARD tätig, ist neuer Sprecher des Verteidigungsministeriums. Twitter erhitzte sich dabei kurz über einen relativ jungen Pistorius-Artikel von Stempfle.

München – Unter dem tagesschau.de-Artikel „Ein Vollblutpolitiker, der anpackt“ befindet sich ein Hinweis zur Person des Autors – um Transparenz zu schaffen. Das ist in den Medien generell selten nötig, in diesem Fall war es das aber schon: Der Autor Michael Stempfle ist inzwischen Sprecher des neuen Verteidigungsministers Boris Pistorius.

In dem Text vom 17. Januar lobte Stempfle, Journalist bei den Öffentlich-Rechtlichen, den SPD-Politiker: „Vermutlich steckt noch immer der Oberbürgermeister aus Osnabrück in ihm: Ein Politiker-Typus also, der anpackt - mit einem sicheren Gespür für Themen und für pragmatische Lösungen.“

Pistorius‘ neuer Pressesprecher lockt Twitter-Hater aus dem Loch

Auf Twitter sorgte das für Aufruhr. Die Verdächtigung: Stempfle hat sich womöglich ins Amt geschmeichelt. Eine Auswahl an bösen Tweets: Stempfle habe sich mit dem Text schon mal für seine neue Aufgabe „warmgemacht“, es ginge hier um „linken Dauer-PR-Bullshit“ oder gar „Stiefel lecken“. Es gab aber auch ruhige Stimmen, berichtet Merkur.de. So schrieb ein Nutzer: „Im Laufe der letzten Woche erschienen in quasi allen wichtigen Medien des Landes (sehr) positive Artikel über Pistorius. Daraus abzuleiten, dass er deswegen als Sprecher angefragt wurde, ist absurd..“

Der Privatsender RTL hat beim SWR nachgefragt, ob Stempfle beim Schreiben schon von seinem neuen Vertrag wusste. „Hierüber gab es zuvor keine Information“, antwortete der Sender. Man werde einen Hinweis ergänzen, „der erklärt, dass er zu diesem Zeitpunkt noch Korrespondent im ARD-Hauptstadtstudio war“.

Pistorius‘ Ministerium teilte die Personalie am Montag (23. Januar) mit. Stempfle löst damit den früheren ARD-Journalisten Christian Thiels ab, der sowohl für Ministerin Christine Lambrecht (SPD) als auch ihre Vorgängerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) als Sprecher tätig war. (frs)

Auch interessant

Kommentare