Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

ARD

Treffen zwischen Biden und Putin in Genf: ARD unterläuft peinliche Panne

  • VonJan Lucas Frenger
    schließen

Die ARD berichtet in der Tagesschau vom Gipfeltreffen zwischen Joe Biden und Wladimir Putin in Genf und leistet sich dabei einen peinlichen Fehler.

Genf – Da mussten sich die Zuschauer:innen daheim vor den Fernsehbildschirmen erst einmal ordentlich die Augen reiben. Der ARD ist in ihrer Nachrichtensendung „tagesschau“ ein dicker, wenn auch lustiger Fehler, unterlaufen.

Nach ihrem Gipfeltreffen am Mittwoch (16.06.2021) in Genf traten US-Präsident Joe Biden und der russische Staatschef Wladimir Putin getrennt vor die Journalist:innen, um ihre Statements abzugeben. Später am Abend zeigte die ARD in der tagesschau dann verschiedene Szenen des Gipfeltreffens in Genf.

Gipfeltreffen joe Biden und Wladimir Putin: ARD vertauscht Namen

Soweit so normal. Doch als schließlich die Pressekonferenz von Russlands Präsident Wladimir Putin gezeigt wird, passiert der ARD ein entscheidender Fehler. Unter Russlands Staatsoberhaupt war nicht wie vom Sender geplant der Name Wladimir Putin, sondern der des US-Präsidenten Joe Biden in der Bauchbinde zu lesen. Und als wäre das der Schmach noch nicht genug befand sich neben dem falschen Namen auch noch der Zusatz: Präsident USA.

Bei der Pressekonferenz von Russlands Präsident Wladimir Putin im Anschluss an sein Treffen mit Joe Biden in Genf unterlief der ARD ein peinlicher Fehler.

Doch damit war der ungewollte Namenstausch der beiden Staatsoberhäupter noch nicht vorbei. Weniger später, in einer Szene mit Joe Biden, blendete die ARD schließlich den Namen Wladimir Putin ein – und perfekt war der Identitätswechsel. Eine peinliche Aktion, die bei einigen Zuschauer:innen sicherlich dafür gesorgt haben dürfte, die lästige Brille wieder aus der Schublade zu kramen.

Namensverwechslung in der ARD: Aus Putin wird Biden und umgekehrt

Wie es zu der peinlichen Verwechslung kommen konnte, ist noch unklar. Die ARD hat zu ihrem Fauxpas bisher noch kein Statement abgegeben.

Biden und Putin trafen sich am Mittwoch zum ersten Mal seit Amtsantritt des Demokraten zu einem gemeinsamen Gipfel in Genf – auf ihrer Agenda stand eine Vielzahl an wichtigen Themen. Nachdem das Verhältnis zwischen den USA und Russland in den vergangenen Monaten eher unterkühlt war, wollten die Präsidenten mit ihrem Treffen in Genf das politische Eis wieder etwas zum Schmelzen bringen. (Jan Lucas Frenger)

Rubriklistenbild: © Denis Balibouse

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare