Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bayerischer Ministerpräsident Markus Söder im ZDF-Sommerinterview „Berlin direkt“.
+
Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) nimmt im ZDF-Sommerinterview „Berlin direkt“ Stellung zu seinen Kanzler-Ambitionen und zum umstrittenen Verkehrsminister und Parteifreund Andreas Scheuer.

Söder als Bundeskanzler?

Berlin direkt (ZDF): CSU-Chef Markus Söder schließt Kanzler-Kandidatur nicht aus

CSU-Vorsitzender Markus Söder ist zu Gast im ZDF-Sommerinterview des Polit-Magazins „Berlin direkt“. Es geht um das Coronavirus und Armin Laschet (CDU).

Berlin/Nürnberg - Der CSU-Vorsitzende Markus Söder* ist am Sonntag, 19. Juli 2020 zu Gast in der neuesten Ausgabe der populären ZDF-Sommerinterviews. Diese wiederum sind integraler Bestandteil des Polit-Magazins „Berlin direkt“*, das jeweils sonntags ab 19:10 Uhr ausgestrahlt wird. Der 53-Jährige äußert sich zum Coronavirus-Sars-CoV-2* und spricht auch über seine Rivalität zu Armin Laschet (CDU), Ministerpräsident Nordrhein-Westfalens.

Geschickt leitet Moderator Theo Koll von diesem auf die „Kanzlerfähigkeit“ Söders über, der sich um eine klare Antwort windet und somit nicht eindeutig ausschließt, bei der Wahl 2021 zu kandidieren*. Zudem merkt der 53-Jährigen an, seit dem Ausbruch der Pandemie im Netz bedroht zu werden. Darüber hatte bereits Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier* (SPD) im ZDF-Sommerinterview gesprochen und sich klar gegen Internet-Rambos und Netz-Hetze gegen Politiker* positioniert. * 24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare