Mann hält Maske und Smartphone in der Hand
+
Die Zahl der Neuinfektionen in Deutschland steigt

Pandemie

Die Corona-Neuinfektionen steigen und steigen: RKI veröffentlicht neue Zahlen

  • Rebecca Röhrich
    vonRebecca Röhrich
    schließen

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen in Deutschland steigt weiter an. Das Robert-Koch-Institut (RKI) meldet die aktuellen Zahlen.

  • Zahl der Corona-Neuinfektionen steigt in Deutschland weiter an
  • Robert-Koch-Institut (RKI) veröffentlicht am Donnerstagmorgen aktuelle Zahlen
  • In den vergangenen fünf Tagen sind die Zahlen weiter gestiegen

Berlin - Die Anzahl der Menschen, die sich in Deutschland innerhalb von 24 Stunden mit dem Coronavirus infiziert haben, ist stark angestiegen. Am Donnerstagmorgen (6.8.2020) meldet das Robert-Koch-Institut in Berlin mehr als 1.000 Neuinfektionen.

Der erneute Anstieg an Neuinfektionen mit Corona fällt auf einen denkbar ungünstigen Zeitpunkt. In vielen Bundesländern steht der Schulstart vor der Tür, viele Urlauber kehren aktuell aus dem Ausland zurück. Einige hatten sich in den vergangenen Wochen in Riskiogebieten aufgehalten.

Zahl der Corona-Neuinfektionen in Deutschland steigt weiter

So haben sich die Zahlen der Neuinfektionen in den vergangenen Tagen entwickelt

5. August741
4. August879
3. August509
2. August240
1. August955

Corona in Deutschland: R-Wert sinkt gleichzeitig

In Deutschland sind laut RKI insgesamt 9175 Menschen an oder mit einer Corona-Infektion gestorben. Etwa 195.000 Menschen haben nach Schätzungen der Experten eine Corona-Infektion überlebt.

Obwohl die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Deutschland steigen, geht die Reproduktionszahl (R-Wert) aktuell zurück. Am Mittwoch (5.8.2020) lag dieser bei 0,9. Am Dienstag (4.8.2020) lag er noch bei 1,02.

Bund und Länder haben sich auf eine Corona-Obergrenze geeinigt, um eine erneute massive Ausbreitung zu vermeiden. Sie liegt bei 50 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen. Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) will sich in einer Pressekonferenz dazu äußern. (Rebecca Röhrich)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare