Ressortarchiv: Politik

Der stalinistischen Vergangenheit stellen

Der stalinistischen Vergangenheit stellen

Die russische Menschenrechtsorganisation Memorial erinnert an die "Säuberungen" in der UdSSR von 1937 - und fordert einen ehrlichen Umgang mit dem "Großen Terror".
Der stalinistischen Vergangenheit stellen
Glaube und Vernunft gehören zusammen

Glaube und Vernunft gehören zusammen

Religion kann Wissenschaft nicht ersetzen. Beide Kulturen bedürfen der wechselseitigen Aufsicht. Verselbstständigen sie sich, ist der Schaden mindestens so groß wie der Fortschritt. Von Norbert …
Glaube und Vernunft gehören zusammen
Prüfsteine für Auslandseinsätze

Prüfsteine für Auslandseinsätze

Gibt es Terrorwarnungen, wird die Stationierung der Bundeswehr in Afghanistan oder im Libanon in Frage gestellt. Das bietet die Gelegenheit, Manöverkritik zu betreiben.
Prüfsteine für Auslandseinsätze
Freibier für alle hilft den Durstigen nicht

Freibier für alle hilft den Durstigen nicht

Ein vom Staat gezahltes garantiertes Grundeinkommen für jeden scheint der Stein der Weisen zu sein. Damit könnten Armut und Ausbeutung beseitigt werden, sagen die Befürworter. Die Gewerkschaften sind …
Freibier für alle hilft den Durstigen nicht
Ein neuer Kulturkampf ist entbrannt

Ein neuer Kulturkampf ist entbrannt

Konservative Protestanten lehnen die "Bibel in gerechter Sprache" ab. Denn die neue Übersetzung offenbart die antijudaistischen Anfeindungen des alten Luthertextes.
Ein neuer Kulturkampf ist entbrannt

Der Autor

Micha Brumlik ist Professor für Erziehungswissenschaften an der Universität in Frankfurt am Main. Von 2000 bis 2005 war er Direktor des Fritz Bauer
Der Autor
Der unbekannte Nachbar

Der unbekannte Nachbar

Wo debattiert Europa seine gemeinsame Verfassung, Bologna-Programme und anderes mehr? In den nationalen Medien. Denn eine europäische Öffentlichkeit fehlt.
Der unbekannte Nachbar
Haltungen, Popper und Moneten

Haltungen, Popper und Moneten

Der politische Journalismus hat im Wechsel der Medien und der politischen Akteure gelitten. Die Demut des Beobachters ist der Geltungssucht des Mitmischers gewichen.
Haltungen, Popper und Moneten
Mindestlöhne sind keine Jobkiller

Mindestlöhne sind keine Jobkiller

Neuste internationale Studien belegen: Arbeitnehmer, die ein auskömmliches Einkommen haben, sind motiviert, ihre Produktivität steigt und sie konsumieren mehr. Das nützt der Wirtschaft.
Mindestlöhne sind keine Jobkiller
Wegen "Kriegsverrats" verurteilt

Wegen "Kriegsverrats" verurteilt

Männer, die während des Zweiten Weltkriegs wegen dieses Tatbestands vor die Nazi-Militärjustiz kamen, sind noch immer nicht rehabilitiert.
Wegen "Kriegsverrats" verurteilt
Die Bundeswehr im Niemandsland

Die Bundeswehr im Niemandsland

Deutsche Soldaten wissen oft nicht, wofür sie weltweit ihr Leben riskieren. Ihre Einsätze könnten zum Politikersatz werden, rügen die Autoren des Friedensgutachtens 2007.
Die Bundeswehr im Niemandsland

Der Autor

Horst Eberhard Richter ist Psychoanalytiker. Der emeritierte Professor ist einer der Pioniere psycho-analytischer Familien-forschung und -therapie,
Der Autor
Die Krankheit Friedlosigkeit

Die Krankheit Friedlosigkeit

Kinder, die gedemütigt werden, entwickeln als Erwachsene oft Selbsthass. Den bekämpfen sie, indem sie andere verletzen. Dieser Mechanismus greift auch in der Auseinandersetzung mit dem Islam.
Die Krankheit Friedlosigkeit
Die SPD verliert ihre Kinder

Die SPD verliert ihre Kinder

Fünf Jungsozialisten haben der Sozialdemokratie jetzt den Rücken gekehrt und sind zur Linkspartei übergelaufen. Wir dokumentieren einige ihrer Gründe für diesen Schritt.
Die SPD verliert ihre Kinder
Der Zug zur neuen Verkehrspolitik fährt ab

Der Zug zur neuen Verkehrspolitik fährt ab

Die Deutschen werden weniger und verlassen scharenweise den Osten. Darauf müssen Verkehrsplaner reagieren. Mit dichten Fahrplänen kann keine Region stabilisiert werden.
Der Zug zur neuen Verkehrspolitik fährt ab
Von der Globalisierung haben alle etwas

Von der Globalisierung haben alle etwas

Die zunehmende Internationalisierung von Wirtschaftsabläufen macht vielen Deutschen Angst. Es gilt aber, sie zu gestalten. Daraus ergäben sich Chancen auch für die Schwächeren.
Von der Globalisierung haben alle etwas

Campino über Kindersoldaten

Leben nach dem Töten

Phillip war Kindersoldat in Norduganda. Er kann nicht vergessen, was er getan hat, was ihm selbst angetan wurde.
Leben nach dem Töten

Darf man bei der Arbeit lächeln?

Ernestine Schneider erklärt, wie Europa von Afrika ein neues Zeitmanagement lernen kann
Darf man bei der Arbeit lächeln?

Einkaufen gegen Apartheid

In den 80er Jahren wird Frankfurt Widerstandszentrum gegen das rassistische Südafrika
Einkaufen gegen Apartheid
Der Kopfballartist zauberte nur eine Halbzeit lang

Der Kopfballartist zauberte nur eine Halbzeit lang

Ibrahim Sunday von Werder Bremen war 1975 der erste afrikanische Profi in der Bundesliga - Fuß fasste er nicht
Der Kopfballartist zauberte nur eine Halbzeit lang

AFRIKA VON OBEN

Messerscharf zeichnen sich die Schatten der Elefantenherde auf dem ausgebleichten Wüstenboden ab, durch die tief stehende Sonne gestreckt und verzerrt, als
AFRIKA VON OBEN
Stöhnen oder staunen

Stöhnen oder staunen

Das Afrikabild im deutschen Fernsehen: Leider jagt ein exotisches Klischee das nächste
Stöhnen oder staunen

In Mwandama geht es bergauf

Besuch in einem Millenniumdorf in Malawi
In Mwandama geht es bergauf
Land ohne Gesetz

Land ohne Gesetz

Der somalische Schriftsteller Nuruddin Farah über sein Land in der Krise und das Schweigen der Bundesregierung vor dem G8-Gipfel.
Land ohne Gesetz
"Frauen an die Macht"

Interview mit Henning Mankell

"Frauen an die Macht"

Herr Mankell, Sie haben gesagt, Afrika sei ein Kontinent mit einer großen Zukunft - wann wird sie beginnen? Sie hat bereits begonnen. Wenn Sie das heutige
"Frauen an die Macht"