Ressortarchiv: Politik

60 JAHRE DANACH

Der Himmel über Krefeld

Elisabeth Rohde-Esch berichtet darüber, wie sie als Kind nach einem Bombenangriff verschüttet wurde. Um ihre Erinnerung verarbeiten zu können, gestaltete sie mit Eisenteilen und zerfledderten …
Der Himmel über Krefeld

60 JAHRE DANACH

Der Tag, an dem Goebbels' Doppelgänger kam

Wolfgang Rittmann war 18 Jahre alt und Fahnenjunker-Unteroffizier an der Luftkriegsschule in Berlin-Gatow, als er Hitlers Rede im Großdeutschen Rundfunk zum 12. Jahrestag der "Machtergreifung" hörte.
Der Tag, an dem Goebbels' Doppelgänger kam

60 JAHRE DANACH

Damit das Baby nicht erfrieren möge

Erika Lonkowski (Jahrgang 1938) hat aus eigener Erinnerung und den Aufzeichnungen ihrer Mutter das Tagebuch geschrieben. Ihre Mutter ist 1999 im Alter von 92 Jahren gestorben. Danach entdeckte die …
Damit das Baby nicht erfrieren möge

7650 Überlebende

Die Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz
7650 Überlebende
Die verdrängte Katastrophe

Die verdrängte Katastrophe

Vor 60 Jahren wurde der Flüchtlingsdampfer "Wilhelm Gustloff" versenktMargarethe Lense fühlte sich als Glückskind, als sie an Bord ging. Tagelang war die 35-Jährige, im neunten Monat schwanger, durch …
Die verdrängte Katastrophe
Mit den Augen eines Kindes

60 JAHRE DANACH

Mit den Augen eines Kindes

Yehuda Bacon wird 1942 mit seiner Familie nach Theresienstadt verschleppt - seine Familie überlebt nicht. Im März 1946 gelangt er nach einer Odysee durch weitere Lager nach Palästina.
Mit den Augen eines Kindes

Fotos gibt es nicht

Der Maler Alexander Olère dokumentierte die Arbeit des Sonderkommandos in Auschwitz
Fotos gibt es nicht

KOMMENTAR

Kein Gras über Auschwitz

Die Zeiten ändern sich. Selbst wenn sich noch nicht richtig erkennen lässt, in welche Richtung das wirklich geht. Selbst wenn das eher ein Gefühl ist, das
Kein Gras über Auschwitz

Unendlichkeit des Leids

Junge Studenten aus Deutschland erleben in Auschwitz die Machtlosigkeit vor der Geschichte - und den Sinn des Gedenkens am Ort
Unendlichkeit des Leids
Eine neue Form der Verantwortung

Eine neue Form der Verantwortung

Die Holocaustforschung hat sich neue Perspektiven erschlossen: Christopher Browning im Gespräch
Eine neue Form der Verantwortung

Dank der Milde der Sieger

Zivilisationsprozesse nach 1945: Konrad Jarausch über "Die Umkehr" der Deutschen
Dank der Milde der Sieger

Editorial

Erlebte Geschichte

Vom heutigen Tag an bis zum 8. Mai findet sich auf dieser Seite das "Tagebuch" zum 60. Jahrestag des Kriegsendes. Die Serie ist das Werk einer großen Zahl
Erlebte Geschichte
Metapher der Katastrophe

Metapher der Katastrophe

Antifaschistische Selbstversicherung oder grenzenlos guter Wille: Wie DDR und BRD mit den NS-Verbrechen umgegangen sindOst-Berlin schweigt. Das kannte man ja gar nicht anders. Ost-Berlin schweigt an …
Metapher der Katastrophe
Was bleibt im Gedächtnis

Was bleibt im Gedächtnis

Die deutsche Erinnerungskultur scheint nicht länger fraglos um Auschwitz zentriert, sondern verhandelbar / Von Harald WelzerDie NPD verweigerte den Opfern des Holocaust im sächsischen Landtag das …
Was bleibt im Gedächtnis
LITERATUR

LITERATUR

Adler, Hans / Hermann Langbein / Ella Lingens-Reiner: Auschwitz. Zeugnisse und Berichte, Europäische Verlagsanstalt, Hamburg 1994.
LITERATUR
"Wir sind nicht mehr verdächtig"

"Wir sind nicht mehr verdächtig"

Stab des Bundespräsidenten wertet es nicht negativ, dass Köhler in Auschwitz nicht sprechen darfBundespräsident Horst Köhler nimmt am morgigen Donnerstag an der Gedenkfeier zur Befreiung des …
"Wir sind nicht mehr verdächtig"
"Es wird schon nicht so schlimm"

"Es wird schon nicht so schlimm"

Erinnerung an Auschwitz / Von Hans FrankenthalNach drei Tagen und drei Nächten hielt der Zug spätabends an einem uns unbekannten Ort. Als ich hinauslugte und meinem Vater die Umgebung beschrieb, die …
"Es wird schon nicht so schlimm"
Industrieller Massenmord

Industrieller Massenmord

Die Nationalsozialisten errichteten in Auschwitz das größte Konzentrations- und Vernichtungslager. Außer in Auschwitz gab es diese Verkoppelung beider Lagertypen nur noch in Majdanek. In den …
Industrieller Massenmord

Dokumentation

"Bis heute sind Mechanismen der Verdrängung wirksam"

Erklärung der deutschen Bischöfe aus Anlass des 60. Jahrestages der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz am 27. Januar 2005Die katholischen Bischöfe haben am 25. Januar eine Erklärung aus …
"Bis heute sind Mechanismen der Verdrängung wirksam"

Dokumentation

"Vergeblich suchen wir nach letzten Antworten"

Rede von Bundeskanzler Gerhard Schröder aus Anlass des 60. Jahrestages der Befreiung des Konzentrationslagers AuschwitzBundeskanzler Gerhard Schröder erinnert am 25. Januar 2005 in einer Rede an die …
"Vergeblich suchen wir nach letzten Antworten"

Dokumentation

"Für immer Teil der deutschen Geschichte"

Die Rede Joschka Fischers vor der UN-Versammlung zum Gedenken an den Holocaust
"Für immer Teil der deutschen Geschichte"

Die bürgerliche Opposition

"Rote Kapellen, Kreisauer Kreise, Schwarze Kapellen": Karl Heinz Roth und Angelika Ebbinghaus suchen unser Bild des Widerstands gegen Hitler zu erweitern
Die bürgerliche Opposition
Aufarbeitung im Land der Täter

Aufarbeitung im Land der Täter

Auschwitz und Deutschland - bis heute ein schwieriges VerhältnisSie hat es nicht vergessen, ihr Leben lang nicht. "Die Ankunft in Birkenau war wie ein schrecklicher Traum", erzählt Maria König (83). …
Aufarbeitung im Land der Täter
Das Grauen ist überall gegenwärtig

Das Grauen ist überall gegenwärtig

Ein Besuch in der Gedenkstätte Auschwitz / Bewahrung der Erinnerung und Dokumentation der Geschichte"Der Dichter Dante hatte keine Ahnung, wie es in der Hölle aussieht. Die wahre Hölle war in …
Das Grauen ist überall gegenwärtig
Juden in Israel sehen militärische Stärke als Antwort auf Auschwitz

Juden in Israel sehen militärische Stärke als Antwort auf Auschwitz

Holocaust ist bestimmend im öffentlichen Danken und HandelnDer Name Auschwitz symbolisiert in Israel bis heute die totale jüdische Machtlosigkeit. Die Erinnerung an das Vernichtungslager als …
Juden in Israel sehen militärische Stärke als Antwort auf Auschwitz