Ressortarchiv: Politik

Mit fanatischen Parolen steuerte die Nazi-Führung in den Untergang

"Nero-Befehl" und Hinrichtungen bis zuletzt für "Schwäche vor dem Feind"Adolf Hitlers "Tausendjähriges Reich" stand längst am Abgrund, als die Nazi-Führung die vom permanenten Bombenhagel …
Mit fanatischen Parolen steuerte die Nazi-Führung in den Untergang

60 JAHRE DANACH

Geheimpost

Margarete Fahle-Obijou arbeitete in den letzten Kriegsmonaten im Büro eines Wehrbezirkskommandos in Dortmund. Über ihren Schreibtisch ging der Befehl, alle verbliebenen intakten Brücken und Hochöfen …
Geheimpost
Mit Köln eroberten die US-Truppen die erste deutsche Metropole

Mit Köln eroberten die US-Truppen die erste deutsche Metropole

Bombenangriffe verwandelten die Stadt in eine TrümmerwüsteIm Zweiten Weltkrieg brach im März 1945 der letzte große Widerstand der Deutschen im Westen zusammen. Fünf Monate hatte es gedauert, …
Mit Köln eroberten die US-Truppen die erste deutsche Metropole
In vielen Städten erinnern Hochbunker an den Bombenkrieg

In vielen Städten erinnern Hochbunker an den Bombenkrieg

Oft ist eine Umnutzung billiger als ein AbrissIn vielen nordrhein-westfälischen Städten sind Luftschutzbunker die letzten sichtbaren Erinnerungen an den Zweiten Weltkrieg. Weil ihr Abriss zu …
In vielen Städten erinnern Hochbunker an den Bombenkrieg

Im Bombenkrieg wurde jede zweite Wohnung zerstört

Wohnungen in Köln zu rund 70 Prozent zerstört, in Dortmund und Duisburg zu 66 und 65 ProzentAls am 28. März 1945 die Alliierten ihre letzten Luftangriffe auf den nordwestdeutschen Raum geflogen …
Im Bombenkrieg wurde jede zweite Wohnung zerstört

60 JAHRE DANACH

Briefe aus Camp Ellis

Johannes Kube schreibt zu den von ihm übersandten und kommentierten Briefauszügen: Mein Vater Hans, Jahrgang 1906, einfacher Handwerker aus Leverkusen/Opladen, tiefreligiös fundiert, ohne politisches …
Briefe aus Camp Ellis
Eine Aufgabe für Generationen - Blindgängersuche in NRW

Eine Aufgabe für Generationen - Blindgängersuche in NRW

Unzählige Blindgänger im Boden / Oft nur ZufallsfundeAuch 60 Jahre nach Kriegsende sind die Kampfmittelbeseitigungsdienste in Nordrhein-Westfalen fast täglich unterwegs, um verdächtige Stellen nach …
Eine Aufgabe für Generationen - Blindgängersuche in NRW
"Ich rannte um mein Leben"

"Ich rannte um mein Leben"

Vor 60 Jahren brannte KölnAls britische Bomber vor 60 Jahren zum letzten Mal tonnenweise Bomben auf Köln warfen, rannte Elisabeth Rohr um ihr Leben. Bei dem Luftangriff am 2. März 1945 trafen die …
"Ich rannte um mein Leben"
Massenflucht aus dem Osten

Massenflucht aus dem Osten

Im Frühjahr 1945 rieb die Sowjetarmee die deutsche Ostfront aufDer sowjetische Diktator Josef Stalin zog auf dem Höhepunkt der Kämpfe eine triumphierende Zwischenbilanz. "Den 27. Jahrestag der Roten …
Massenflucht aus dem Osten

60 JAHRE DANACH

Das Hemd des Franzosen

Rosemarie Nungesser (Jahrgang 1935) kann sich erinnern, wie ein kleiner Gefallen für einen Kriegsgefangenen ihre Mutter - und den Gefangenen - in Gefahr brachte.
Das Hemd des Franzosen

Nicht angekommen

Hartmanns 2. Klaviersonate
Nicht angekommen

60 JAHRE DANACH

Die Angst der Frauen

Jutta Waser lebte 1945 in Neudamm, Kreis Königsberg. Im Januar musste sie mit ihren drei Kindern sowie ihrer Schwiegermutter und zwei Schwägerinnen die Stadt verlassen. Nach der vorüber- gehenden …
Die Angst der Frauen
Fahrn, fahrn, fahrn

Fahrn, fahrn, fahrn

Sie war das Sinnbild des modernen, aufstrebenden Deutschland: die Autobahn. Die Euphorie der 50er und 60er Jahre ist nicht mehr ungebrochen - aber wo sonst kann man 250 Sachen fahren.
Fahrn, fahrn, fahrn
Rückkehr

60 JAHRE DANACH

Rückkehr

Wladyslaw Bartoszewski, Journalist und Diplomat, wurde 1922 in Warschau geboren. Er war während der deutschen Besatzung in verschiedenen Widerstandsorganisationen aktiv, als politischer Häftling …
Rückkehr

Aufmärsche, Alkohol, Amphetamine

Und Hitlergruß ohne Unterlass: Wie 33 ausländische Autoren Nazi-Deutschland erlebten
Aufmärsche, Alkohol, Amphetamine
Stalinorgel und T 34: Der Albtraum der Landser an der Ostfront

Stalinorgel und T 34: Der Albtraum der Landser an der Ostfront

Die einfachen, aber verheerend wirkungsvollen Waffen der Roten ArmeeAls die deutsche Panzerwaffe im September 1939 erstmals losschlug und mit ihrer technischen Überlegenheit den Begriff Blitzkrieg …
Stalinorgel und T 34: Der Albtraum der Landser an der Ostfront
Arbeiter besiegen den deutschen "Blitz"

Arbeiter besiegen den deutschen "Blitz"

Die Rote Armee zerstörte in Stalingrad den Nimbus der unbesiegbaren DeutschenAls die sieggewohnten deutschen Armeen am 22. Juni 1941 die Grenzen zur Sowjetunion überschritten, sahen sie in der Roten …
Arbeiter besiegen den deutschen "Blitz"
Nach Fehlalarm doch Bombenhagel auf Mainz

Nach Fehlalarm doch Bombenhagel auf Mainz

1200 Menschen sterben nach verfrühter EntwarnungVier Stunden haben sie in den Luftschutzkellern gekauert und den vom Luftwarndienst angekündigten Angriff auf Mainz erwartet. Doch er kommt erst nach …
Nach Fehlalarm doch Bombenhagel auf Mainz

60 JAHRE DANACH

Wassersuppe

Eberhard Fiedler begann als Zwölfjähriger Anfang 1944, ein Tagebuch zu schreiben. Darin ist ihm beim Nachlesen besonders der 21. Februar aufgefallen - ein Tag, der für ihn heute doppelt Bedeutung hat.
Wassersuppe

60 JAHRE DANACH

Tauschhandel

Frieda Schmitz, Jahrgang 1922, lebte mit ihrer Familie in Marienwerder/Westpreußen. Ende Januar begann ihre Flucht Richtung Westen, die im April in Flensburg endete. Frieda Schmitz lebt heute in …
Tauschhandel

Irak

Häftling in Abu Ghraib starb in Folterstellung

Bei den Ermittlungen zur Aufklärung des Abu-Ghraib-Skandals haben sich die Hinweise verdichtet, dass ein Gefangener in einer international geächteten Folterstellung ums Leben gekommen ist.
Häftling in Abu Ghraib starb in Folterstellung
In Tschetschenien ist die Angst allgegenwärtig

In Tschetschenien ist die Angst allgegenwärtig

Bericht: Angebliche Rebellen entführen und töten nicht nur junge Männer, sondern ermorden auch Frauen, Heranwachsende und Alte
In Tschetschenien ist die Angst allgegenwärtig

Alltag in der zerstörten Stadt

Der Historiker Lutz Becht berichtet über Dokumente aus der Zeit vor und nach dem KriegsendeDokumente vom Kriegsende und vom Neuanfang im zerstörten Frankfurt hat der Historiker Lutz Becht vom …
Alltag in der zerstörten Stadt
In nur 17 Minuten ging Pforzheim im Bombenhagel unter

In nur 17 Minuten ging Pforzheim im Bombenhagel unter

Am 23. Februar 1945 lag Stadt in Schutt und Asche / Mehr als 20.000 ToteDas Sterben der Stadt und seiner Menschen dauerte nur 17 Minuten. Am 23. Februar 1945 lag Pforzheim um kurz nach 20.00 Uhr in …
In nur 17 Minuten ging Pforzheim im Bombenhagel unter

Die Altstadt war Asche

Als die Höllentore sich öffneten: 1944 vernichteten alliierte Bomber den historischen Kern Frankfurts
Die Altstadt war Asche