Ressortarchiv: Politik

Zehn Tote bei Anschlägen und Überfällen in Irak

Zehn Tote bei Anschlägen und Überfällen in Irak

Fünf US-Soldaten getötet / Überfall auf zivilen Konvoi in Falludscha / Leiche durch die Straßen gezogenBei neuen Anschlägen und Überfällen in Irak sind am Mittwoch zehn Menschen ums Leben gekommen, …
Zehn Tote bei Anschlägen und Überfällen in Irak

TSCHETSCHENIEN

Rebellenführer droht mit Anschlägen im Ausland

Moskau · 30. März · ap · Der tschetschenische Rebellenführer Schamil Bassajew hat gedroht, künftig auch außerhalb von Russland Anschläge zu verüben und
Rebellenführer droht mit Anschlägen im Ausland
Prozess öffentlicher Aufklärung

Prozess öffentlicher Aufklärung

Das Fritz-Bauer-Institut präsentiert eine bemerkenswerte Ausstellung zum historischen Frankfurter Auschwitz-Prozess
Prozess öffentlicher Aufklärung
Das Vernichtungslager Auschwitz

Zur Sache

Das Vernichtungslager Auschwitz

In Auschwitz errichteten die Nationalsozialisten das größte Konzentrations- und Vernichtungslager der Welt. Außer in Auschwitz gab es diese Vermischung der
Das Vernichtungslager Auschwitz
Im harten Schnitt

Im harten Schnitt

US-Präsident George W. Bush bringen die Vorwürfe seines Ex-Beraters Richard Clarke in arge Bedrängnis
Im harten Schnitt

Keine UN-Truppen für Irak

US-Soldaten erschießen vier mutmaßliche Aufständische
Keine UN-Truppen für Irak
Anwalt Saddams klagt USA an

Anwalt Saddams klagt USA an

Verteidiger des irakischen Ex-Diktators benannt / Etliche Attentate
Anwalt Saddams klagt USA an
"Das Blut entschied über Recht zu atmen"

"Das Blut entschied über Recht zu atmen"

Mit einer Gedenkstunde im Kaisersaal wird die Ausstellung zum Auschwitz-Prozess eröffnetMit dem Ausruf des Überlebenden David Salz "Nie wieder! Never again!" endete am Samstag im überfüllten …
"Das Blut entschied über Recht zu atmen"

HINTERGRUND

Zeitzeuge

Thomas Gnielka ist am 17.Dezember 1928 in Berlin geboren. Seine ganze Klasse des dortigen Kant-Gymnasiums, 30 fünfzehnjährige Schüler "aus wohl behütetem
Zeitzeuge
Auf dem Büfett lagen die Erschießungslisten

Auf dem Büfett lagen die Erschießungslisten

FR-Redakteur Thomas Gnielka brachte vor 40 Jahren den Frankfurter Auschwitz-Prozess ins RollenGerade wird an den Auschwitz-Prozess erinnert. Dabei ist auch Thomas Gnielka zu nennen. Der FR-Redakteur …
Auf dem Büfett lagen die Erschießungslisten

IRAK

Ungarn verhandelt über Abzug von Soldaten

Budapest · 25. März · dpa/kna · Ungarn will die Zahl seiner in Irak stationierten Soldaten verringern. Darüber wolle der ungarische Verteidigungsminister
Ungarn verhandelt über Abzug von Soldaten
"Für die Opfer, für das heute und das Morgen - Vergesst es nie!"

"Für die Opfer, für das heute und das Morgen - Vergesst es nie!"

Zwei Tage vor Beginn der Ausstellung zum Auschwitz-Prozess von 1964 erinnert eine neue Gedenktafel an das epochale Gerichtsverfahren, in dem das Grauen der
"Für die Opfer, für das heute und das Morgen - Vergesst es nie!"

Wie auf dem Schnäppchenmarkt

Sophie Lillies Register verschollener Kunstwerke Wiens beschreibt Praktiken der Enteignung
Wie auf dem Schnäppchenmarkt

Gegen den Terror wollte in Washington jeder nur das Beste

Regierungen Bush und Clinton sind sich in einem einig: dem Vertrauen in die eigene Effektivität vor dem 11. September 2001
Gegen den Terror wollte in Washington jeder nur das Beste
Eine breite Spur führt nach Moskau

Eine breite Spur führt nach Moskau

Mord an Tschetschenenführer in Katar führt zu Krise zwischen beiden Staaten / Armeegeheimdienst unter Verdacht
Eine breite Spur führt nach Moskau
Die Stimmen der Mörder

Die Stimmen der Mörder

Eine Ausstellung mit Tondokumenten am historischen Ort erinnert an den Frankfurter Auschwitz-Prozess, der vor 40 Jahren begann40 Jahre danach: Die Stadt erinnert sich des großen Auschwitz-Prozesses, …
Die Stimmen der Mörder
Zeugen im Auschwitz-Prozess

Zeugen im Auschwitz-Prozess

Die Porträts der Opfer sind ganz hoch gehängt. Diese Menschen, Überlebende des Konzentrationslagers Auschwitz, waren im großen Frankfurter Auschwitz-Prozess
Zeugen im Auschwitz-Prozess

IRAK

US-Zivilverwalter nennt Zeitplan für Referendum

Falludscha/Bagdad · 24. März · dpa · Die Iraker sollen über die endgültige Verfassung ihres Landes spätestens bis zum 15. Oktober 2005 in einem Referendum
US-Zivilverwalter nennt Zeitplan für Referendum
Was von Auschwitz bleibt

Was von Auschwitz bleibt

Mindestens ein Jahr vor der Befreiung des Vernichtungslagers wusste die Welt von den Morden - wollte es aber nicht wissen. Auschwitz ist die Metapher des Todes. Das Vernichtungslager der …
Was von Auschwitz bleibt
Porträt

Porträt

Jurist der Aufklärung
Porträt

Opposition wittert Morgenluft

Australiens Labor-Partei verspricht, Soldaten aus Irak zu holen
Opposition wittert Morgenluft

Auschwitz-Prozess

Veranstaltungen zum Gedenken an den Prozess

Am Sonntag, 28. März, eröffnet in Frankfurt am Main die Ausstellung "Auschwitz-Prozess - 4 Ks 2/63 - Frankfurt/M." im Haus Gallus, Frankenallee 111.
Veranstaltungen zum Gedenken an den Prozess
Der lange Schatten

Die Kleinstadt Auschwitz

Der lange Schatten

Oswiecim trägt schwer an der Last seiner Vergangenheit - lediglich fünf Jahre lang hieß der südpolnische Ort Auschwitz.
Der lange Schatten

Auschwitz - Geschichte und Gegenwart

Am Ende, in der Mitte des 20. Jahrhunderts also, sollten in Auschwitz einmal 30.000 Menschen leben. Zumindest stellte sich Hans Stolberg das so vor. Ende
Auschwitz - Geschichte und Gegenwart
"Schuldig des Mordes in 114 Fällen"

Die Urteile

"Schuldig des Mordes in 114 Fällen"

Der Auschwitz-Prozess in Frankfurt am Main stellte die Frage nach individueller Schuld - Vergangenheit bewältigte er nicht.
"Schuldig des Mordes in 114 Fällen"