1. Startseite
  2. Politik

Rudy Giuliani: Trump drohte Putin mit Bombardierung der „großen Goldblasen“

Erstellt:

Von: Marvin Ziegele

Kommentare

Donald Trumps ehemaliger Anwalt Rudy Giuliani plaudert über Trumps Pläne für Russland. (Archivfoto)
Donald Trumps ehemaliger Anwalt Rudy Giuliani plaudert über Trumps Pläne für Russland. (Archivfoto) © Imago Images

Rudy Giuliani behauptet, dass Donald Trump dem russischen Präsidenten Wladimir Putin gedroht haben soll. 

Washington D.C. – Donald Trumps ehemaliger Anwalt Rudy Giuliani prahlte in einer Newsmax-Diskussion damit, dass die USA* „energieunabhängig“ und nicht auf Gas oder Öl aus Russland angewiesen seien. Giulianis Äußerungen reihen sich damit in zahlreiche Behauptungen ein, dass unter dem amtierenden US-Präsidenten Joe Biden* die Abhängigkeit von Russland im Energiesektor deutlich zugenommen hätte. Unter Donald Trump* sei die Energieadministration weitgehend unabhängig gewesen.

„Im Gegensatz zu den Behauptungen prominenter Republikaner in den vergangenen Monaten, dass die USA erst vor kurzem unter Biden begonnen hätten, russische Energie zu verbrauchen, sind die Energieimporte der USA aus Russland* während der Präsidentschaft von Trump sprunghaft angestiegen“, resümiert CNN-Faktenchecker Daniel Dale.

Rudy Giuliani: Hat Donald Trump Wladimir Putin gedroht?

Darüber hinaus behauptete Rudy Giuliani, Donald Trump habe Russlands Präsident Wladimir Putin* vor seinem Ausscheiden aus dem Präsidialamt gedroht. Bei dem Gespräch soll es um die Ukraine* und Trumps Haltung dazu gegangen sein. Konkret habe Trump Putin dazu aufgefordert, die Ukraine nicht anzugreifen. Erst kürzlich kündigte Rudy Giuliani an*, über den Sturm auf das Kapitol aussagen zu wollen.

NameRudolph William Louis Giuliani III
Geburtsdatum28.05.1944
GeburtsortNew York, USA
BerufAnwalt und Politiker
ParteiRepublikaner

„Er hat mich autorisiert, das zu sagen, deshalb sage ich es, weil ich sein Anwalt bin“, zitiert Giuliani sein Gespräch mit Donald Trump. „Er hat also ein Treffen mit Putin und sagt ihm, dass sie über die Ukraine sprechen und er sagt: ‚Wladimir, du solltest die Ukraine nicht angreifen, denn dann werde ich – nun, ich habe diese Dinger nie gemocht – was sind das für Dinger, die ihr in Moskau habt? Diese großen Blasen. Diese großen Goldblasen. Ich habe diese Dinger nie gemocht. Also werde ich sie in die Luft jagen müssen.“

Donald Trump wollte „große Goldblasen“ in Russland bombardieren

Falls Donald Trump diese Aussage tätigte, bezog er sich wohl auf die Basilius-Kathedrale in der russischen Hauptstadt Moskau. Das soll Russlands Präsident Wladimir Putin ihm auch erklärt haben. „Also sagte Putin: ‚Das sind Kirchen.‘ Und er sagte: ‚Oh, Wladimir. Erzählen Sie mir nicht so etwas über Kirchen. Oh, come on. Kirchen?‘“, fuhr Giuliani fort. (marv) *fr.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare