1. Startseite
  2. Politik

Greenpeace-Chefin soll Klimapolitik im Auswärtigen Amt leiten

Erstellt:

Von: Kerstin Kesselgruber

Kommentare

Jennifer Morgan, bislang Geschäftsführerin von Greenpeace International, bei der UN-Klimakonferenz COP26.
Jennifer Morgan, bislang Geschäftsführerin von Greenpeace International, bei der UN-Klimakonferenz COP26. (Archivbild) © Christoph Soeder/dpa

Im Auswärtigen Amt wird künftig die Greenpeace-Chefin Jennifer Morgan die internationale Klimapolitik bestimmen.

Berlin – Die Chefin der internationalen Umweltorganisation Greenpeace, Jennifer Morgan, wechselt nach Angaben aus Regierungskreisen ins Auswärtige Amt. Sie werde dort Sonderbeauftragte für internationale Klimapolitik bei Außenministerin Annalena Baerbock* (Grüne*), sagten Regierungsvertreter am Dienstag der Nachrichtenagentur Reuters. 

Morgan werde am Mittwoch (08.02.2021) in Berlin von Baerbock der Presse vorgestellt. Zuvor soll sie vom Bundeskabinett bestätigt werden. Zunächst hatte das Nachrichtenmagazin Spiegel darüber berichtet.

Ampel-Koalition: Greenpeace-Chefin soll Klimapolitik im Auswärtigen Amt leiten

Die US-Amerikanerin Morgan arbeitet seit Jahrzehnten bei Nichtregierungs-Organisationen und ist seit 2016 Chefin von Greenpeace. Sie soll nun vor allem die jährlichen Weltklimakonferenzen vorbereiten. Die internationale Klimapolitik ist unter der Ampel-Regierung vom Umweltministerium ins Auswärtige Amt gewechselt. (kke/rtr) *fr.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare