Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Laut einer aktuellen Umfrage genießt die Polizei bei Anhängern der SPD (82 Prozent) und der CDU (80 Prozent) das größte Vertrauen. Foto: arifoto UG/dpa-Zentralbild/dpa
+
Laut einer aktuellen Umfrage genießt die Polizei bei Anhängern der SPD (82 Prozent) und der CDU (80 Prozent) das größte Vertrauen. Foto: arifoto UG/dpa-Zentralbild/dpa

Umfrage

Anhänger von Linken und AfD vertrauen Polizei am wenigsten

Berlin (dpa) - Anhänger von Linken und AfD bringen der Polizei überdurchschnittlich wenig Vertrauen entgegen.

Knapp die Hälfte (47 Prozent) jener Befragten, die der Linken nahestehen, gab bei einer Online-Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Ipsos an, man stimme der Aussage «Ich vertraue der Polizei in Deutschland» voll und ganz oder eher zu. Bei Anhängern der AfD war dieser Wert mit 57 Prozent ebenfalls recht niedrig. Ipsos befragte in der vergangenen Woche 1000 Menschen in Deutschland und fragte dabei auch nach der Identifikation mit Parteien.

Unter dem Strich vertrauen zwei Drittel der Befragten (66 Prozent) der Polizei. Rund jeder Zehnte (11 Prozent) hat wenig oder kein Vertrauen. Das größte Vertrauen genießt die Polizei bei Anhängern der SPD (82 Prozent) und der CDU (80 Prozent), gefolgt von Unterstützern der FDP (75 Prozent), der Grünen (73 Prozent) und der CSU (70 Prozent).

Aus der Befragung geht auch hervor, dass 43 Prozent der Menschen Sicherheit über ihre persönliche Freiheit stellen. Fast ebenso viele (40 Prozent) sind unentschieden, 18 Prozent gegenteiliger Meinung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare