1. Startseite
  2. Politik

Ampel plant wohl große Änderung bei Corona-Impfstatus

Erstellt:

Von: Richard Strobl

Kommentare

Offenbar plant die Ampel-Regierung eine große Änderung beim Corona-Impfstatus. Nach einem Medienbericht könnte die Neuerung ab Oktober kommen.

Berlin - Offenbar plant die Regierung um Kanzler Olaf Scholz eine Änderung des Corona*-Immunisiertenstatus. Demnach könnten Zweifach-Geimpfte ab Oktober ihren Status als vollständig Geimpfte verlieren. Das geht aus einem aktuellen Bericht von Zeit Online hervor.

Corona-Neuerung sickert durch: Ampel plant wohl Immun-Status zu ändern

Das Portal beruft sich in seinem Bericht auf einen Änderungsentwurf des Infektionsschutzgesetzes. Demnach soll ein vollständiger Impfschutz gegen das Coronavirus in Zukunft nicht mehr zwei, sondern drei Impfungen verlangen. Der Änderungsentwurf ist demnach bereits von den Ampel-Fraktionen bestätigt worden. Allerdings könnte die Gesetzes-Novelle in der kommenden Woche noch verändert werden. Am Montag sollen etwa Anhörungen von Experten zu dem Thema stattfinden.

Bei der Kriminalpolizeiinspektion liegen Impfpässe unter einer Lupe, darunter ein aufgeschlagener Impfausweis mit einem Eintrag einer Corona-Impfung Corona-Impfung mit dem Impfstoff Johnson & Johnson.
Bei der Kriminalpolizeiinspektion liegen Impfpässe unter einer Lupe, darunter ein aufgeschlagener Impfausweis mit einem Eintrag einer Corona-Impfung Corona-Impfung mit dem Impfstoff Johnson & Johnson. © Stefan Puchner/dpa

Genesene infizieren sich oft nochmals im Video

Allerdings ist in dem Bericht auch von Ausnahmen die Rede. So sollen auch ab Oktober noch zwei Impfungen für eine vollständige Immunisierung ausreichen, wenn man durch einen Bluttest vor der ersten Impfung Antikörper nachweisen könne, oder man zwischen erster und zweiter Impfung oder nach der zweiten Impfung infiziert war. Hierfür wird ein PCR-Test zum Nachweis benötigt.

Corona-Regel soll erneuert werden: Zweifach-Geimpfte bald nicht mehr „vollständig geimpft“

Bis zu der Neuerung im Oktober soll eine Übergangsregel gelten, heißt es in dem Bericht weiter.. Als vollständig Geimpft sollen demnach bis Ende September auch Menschen mit nur einer Impfung gelten, falls sie die Anforderungen (Genesung/Antikörpertest), die ab Oktober für zweifach Geimpfte gelten, erfüllen.

Wichtig ist der Status als vollständig Geimpfter wenn 2G-Regeln gelten. Ab Oktober könnte Zweifach-Geimpften also etwa der Zutritt zu Restaurants verwehrt bleiben.

Alle aktuellen Nachrichten zur Entwicklung der Pandemie lesen Sie in unserem News-Ticker zum Coronavirus in Deutschland. (rjs) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare