Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Aufmucken unerwünscht: Die russische Staatsmacht geht hart gegen Putin-Gegner vor.
+
Aufmucken unerwünscht: Die russische Staatsmacht geht hart gegen Putin-Gegner vor.

Menschenrechtlerin Swetlana Gannuschkina

„Aggression und Apathie“

  • Tobias Peter
    VonTobias Peter
    schließen

Menschenrechtlerin Swetlana Gannuschkina spricht mit der FR über die Lage in Russland, Wladimir Putin und die Flüchtlingspolitik von Angela Merkel. (FR+)

Die russische Mathematikerin Swetlana Gannuschkina ist seit über 30 Jahren politische Aktivistin und setzt sich in ihrem Heimatland für Flüchtlinge, unterdrückte Minderheiten und die Menschenrechte ein. Vor kurzem erhielt sie dafür den alternativen Nobelpreis („Right Livelihood Award“). Im Interview mit der FR erzählt Gannuschkina von der Gefühlswelt ihrer Landsleute und Putins Propaganda.

Lesen Sie das komplette Interview!

Jetzt dashttp://fr-online.de/die-mythen-der-rechten/mythen-der-rechten--geschichtslose-thesen-,34020742,34812880.htmlkomplette Interview über Laterpayhttp://fr-online.de/die-mythen-der-rechten/mythen-der-rechten--geschichtslose-thesen-,34020742,34812880.htmlfür 40 Cent lesen. Oder möchten Sie die FR als digitale Einzelausgabe vom 19.10.2016? Für nur 1,60 Euro im E-Kiosk kaufen.

Als Digitalabonnent finden Sie das Interview in Ihrem E-Paper und in den Apps „FR Zeitung“ und „FR Plus“. 

Sie kennen das Bezahlsystem Laterpay noch nicht? Wir informieren Sie gerne!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare