Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Mullah Abdul Ghani Baradar betrieb das politische Büro der Taliban in Katar.
+
Ghani Baradar ist der politische Kopf der Taliban. (Archivfoto)

Gerüchte über Tod

Afghanistan: Was ist los in Kabul? Zwei Taliban-Anführer verschwunden

  • VonMax Schäfer
    schließen

Zwei Anführer der Taliban sind mehrere Tage nicht mehr aufgetreten. In Afghanistan sorgt das für Gerüchte.

Kabul – Zwei hochrangige Anführer der Taliban wurden bereits mehrere Tage nicht mehr in der Öffentlichkeit gesehen. In Afghanistan gibt es Gerüchte, der oberste Anführer der radikal-islamischen Miliz, Mullah Haibatullah Achundsada, und der neue stellvertretende Premierminister Mullah Abdul Ghani Baradar seien nicht mehr am Leben.

Afghanistan: Oberster Anführer und politischer Kopf der Taliban verschwunden

Haibatullah Achundsada ist als „Anführer der Gläubigen“ bekannt. Die Rolle als oberster Anführer der Miliz übernahm er 2016, nachdem sein Vorgänger Mansur Achtbar bei einem US-Drohnenangriff getötet worden war. Etwa einen Monat nach der Machtübernahme der Taliban in Afghanistan ist Achundsada jedoch aus der Öffentlichkeit verschwunden. Ein Sprecher bestritt jedoch die Gerüchte um seinen Tod.

Laut Fachleuten des Afghanistan Analysts Network sei es jedoch sehr wahrscheinlich, dass Achundsada nicht mehr am Leben ist. Sie verweisen laut der britischen Zeitung Guardian auf den früheren Taliban-Anführer Omar, der in seiner Regierungszeit öffentlich aufgetreten ist.

Haibatullah Achundsada ist der oberste Anführer der Taliban. Er soll nicht mehr am Leben sein.

Afghanistan: Auch der politische Anführer der Taliban verschwunden

Auch eines der bekanntesten Gesichter der Taliban, Mullah Ghani Baradar, ist verschwunden. Er ist Mitbegründer und politischer Kopf der Taliban und stellvertretender Premierminister der neuen afghanischen Regierung. 2020 hatte er das Abkommen mit den USA verhandelt. Gerüchte über sein Wohlergehen sind aufgekommen, nachdem er mehrere Tage nicht mehr in der Öffentlichkeit gesehen worden ist. Das berichtet die britische Zeitung The Guardian.

In Afghanistan gibt es Gerüchte, bei einem Streit über die Aufteilung der Ministerien sei es zu Kampf gekommen, bei dem Baradar getötet oder schwer verletzt wurde.

Afghanistan: Taliban dementieren Tod der Anführer

Am Montag (13.09.2021) veröffentlichten die Taliban Fotos einer handschriftlichen Notiz eines Stellvertreters Baradars, wonach sich dieser in Kandahar aufhält. Sie teilten außerdem eine Audiobotschaft, die von Baradar stammen soll. Ein Video gibt es allerdings nicht. Taliban-Sprecher Suhail Shaheen dementierte die Gerüchte auf Twitter: „Mullah Bradar (sic!), stellvertretender Premierminister des Islamischen Emirates Afghanistan, wies in einer Sprachnachricht alle Behauptungen zurück, er sei bei einem Kampf verletzt oder getötet worden. Er sagt, es seien Lügen und völlig unbegründet.“

Fotos und Videos, die im Internet veröffentlicht wurden, sollen ebenfalls zeigen, dass sich Ghanar Baradar in Kandahar aufhält. Darin gibt es allerdings keine Anhaltspunkte, wann diese aufgenommen worden sind.

Ghani Baradar wird von Fachleuten des Afghanistan Analysts Netzwerk als Verlierer der Regierungsbildung in Afghanistan betrachtet. Er sei der einzige Stellvertreter des obersten Führers der Taliban, der kein wichtiges Ministerium erhalten hatte, berichtet der Guardian. Der militärische Anführer Jakub Omar ist Verteidigungsminister, Sirajuddin Hakkani Innenminister.

Afghanistan: Halten Taliban den Tod ihres Anführers geheim?

Es wäre jedoch nicht das erste Mal, dass die Taliban den Tod eines Anführers verschweigen. Der Tod des Mitbegründers Mohammad Omar ist zwei Jahre lang geheim gehalten worden. Die Taliban hatten sogar Stellungnahmen in dessen Namen veröffentlicht. (Max Schäfer)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare