1. Startseite
  2. Politik

AfD raus aus Schleswig-Holstein: Twitter-Nutzer sprechen vom „Tag der Befreiung“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jana Stäbener

Kommentare

Abschluss Landtagswahlkampf AfD NRW
Dass die AfD in Schleswig-Holstein aus dem Landtag geflogen ist, finden Twitter-Nutzer super – sie vergleichen den Tag mit dem Gedenktag „Tag der Befreiung“ am 8. Mai. © Roland Weihrauch/dpa

Bei der Wahl in Schleswig-Holstein hat die AfD nur 4,4 Prozent bekommen – sie zieht nicht in den Landtag ein. Twitter-Nutzer sprechen von einem „Tag der Befreiung“.

Bei der Landtagswahl in Schleswig-Holstein holte die CDU 43 Prozent mit Spitzenkandidat Daniel Günther der Stimmen. Jetzt ist er am Zug und kann sich seinen Koalitionspartner frei aussuchen. Mit den Grünen und der FDP hatten die CDU die vergangenen Jahre eine „Jamaika-Koalition“ geführt – eine dieser Parteien dürfte in Zukunft nicht mehr mitregieren. Verlierer der Wahl im Norden sind nicht nur die SPD (16 Prozent), sondern vor allem auch die AfD (4,4 Prozent).
BuzzFeed.de zeigt, wie die Menschen auf Twitter auf die bittere Niederlage der AfD reagieren.

Auch interessant

Kommentare