Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Trotz Videoüberwachung reißt die Serie von Gewalt in öffentlichen Verkehrsmitteln nicht ab. Ein 27-Jähriger wurde Freitagabend am Bahnhof Friedrichsfelde zusammengeschlagen.
+
Trotz Videoüberwachung reißt die Serie von Gewalt in öffentlichen Verkehrsmitteln nicht ab. Ein 27-Jähriger wurde Freitagabend am Bahnhof Friedrichsfelde zusammengeschlagen.

U-Bahn Überfall

27-Jähriger auf Berliner U-Bahnhof verprügelt

Am Bahnhof Friedrichsfelde wurde ein 27-jähriger Mann am Freitagabend zusammengeschlagen. Ein weiterer Fall in der Reihe von brutalen Übergriffen auf U-Bahnhöfen in Berlin.

Erneut ist ein Mann auf einem Berliner U-Bahnhof zusammengeschlagen worden. Der 27-Jährige war am Freitagabend am Bahnhof Friedrichsfelde mit drei Männern in Streit geraten, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Daraufhin schlugen ihm die Unbekannten mit der Faust ins Gesicht und traten gegen seinen Oberkörper. Als ein unbeteiligter Zeuge eingriff, floh das Trio. Das Opfer musste zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus.

In den vergangenen Monaten hatte es in Berlin immer wieder brutale Übergriffe auf Bahnhöfen gegeben. Dabei wurden die Opfer teils schwer verletzt. (dapd)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare