1. Startseite
  2. Panorama

Zollregeln zum Trotz: Hamburger Tafel bekommt Essen von Kreuzfahrtschiffen geschenkt

Erstellt:

Kommentare

Ein Schiff von Tui Cruises verlässt den Hamburger Hafen.
TUI Cruises darf endlich Lebensmittel, die nicht auf dem Schiff verzehrt werden, spenden. © Jan Sieg/dpa

Reedereien war es bislang verboten, die Lebensmittel von Kreuzfahrtschiffen zu spenden. Das ändert sich jetzt. TUI Cruises macht den Anfang mit 400 Kilogramm Schokolade.

Hamburg – TUI Cruises spendete am Freitag, 25. September 2020, 400 Kilogramm Schokolade an die Hamburger Tafel. Bislang war das nicht erlaubt, wie 24hamburg.de/hamburg berichtet. Weil die Ozeanriesen als Drittstaaten galten, machte es der Zoll unmöglich, die Lebensmittel zu verschenken*. Die Stadt Hamburg hat das geändert.

Derzeit kämpfen die Kreuzfahrtschiffe gegen die Coronavirus-Pandemie. Weniger Gäste sind auf weniger Reisen unterwegs. Und selbst auf den wenigen Fahrten kommt es immer wieder zu Infektionen und Problemen*. Die Planungen für den Sommer sahen allerdings gut gefüllte Kreuzfahrtschiffe voraus. Entsprechend viel Essen und Trinken wurde vorbestellt. Das muss jetzt gespendet werden, bevor es verdirbt. *24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant

Kommentare