Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Wladimir Putin
+
Wladimir Putin, russischer Präsident. (Archivfoto)

Russland

Wladimir Putin in Corona-Quarantäne

Der russische Präsident Putin muss sich in Isolation begeben. Ein Kreml-Sprecher nennt Details.

Moskau – Wladimir Putin* muss sich nach Corona*-Fällen in seinem nahen Umfeld in Quarantäne begeben. Das teilte der Kreml am Dienstag (14.09.2021) mit. Der russische Präsident gelte bei den Gesundheitsbehörden als „Kontaktperson“.

Ein Kreml-Sprecher betonte allerdings, dass es Putin gut gehe und er „bei bester Gesundheit“ sei. Der Präsident habe einen Corona-Test absolviert, wovon der Kreml jedoch nicht das Ergebnis nannte. Putin ist laut offiziellen Angaben doppelt gegen Sars-CoV-2 geimpft – mit welchem Vakzin ist nicht bekannt. Es wird jedoch vermutet, dass er Sputnik V injiziert bekommen hat.* Putin bezeichnete das Mittel vor geraumer Zeit als „besten Impfstoff der Welt“. (tu/AFP) *fr.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare