1. Startseite
  2. Panorama

Wetter-Wunder: Schneetreiben in der Wüste Sahara

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Schnee in der Sahara
Winteridyll in der Sahara: Auf den Dünen in Algerien liegt Schnee. © Karim Bouchetata

Schnee in der Wüste Sahara – ein Wetter-Phänomen bewegt die Welt. Die Fotos von der weißen Wüste alarmieren Klimaaktivisten. Was steckt hinter dem Extrem-Wetter?

Ain Sefra/Algerien – In der Sahara herrschen plötzlich Minusgrade und es setzt heftiger Schneefall ein. Die heißeste Wüste der Welt wird zur Winterlandschaft. Ein Spektakel, das in diesem Teil der Welt in den letzten 42 Jahren erst fünfmal aufgetreten ist. Kein Wunder: Liegt die Temperatur in der heißesten Wüste der Erde doch sonst gern mal bei siedendheißen 50 Grad!

24hamburg.de* zeigt beeindruckende Bilder aus der Schnee-Wüste und berichtet über erstaunliche Erklärungen für das ungewöhnliche Extrem-Wetter.

Extremes Wetter-Phänomen: Schnee in der Sahara-Wüste mit „wunderschönen Eisbildern“

Auch wenn die Aufnahmen der eingeschneiten Sahara traumhaft anmuten, sind Aktivisten alarmiert – und machen den Klimawandel für das Wetter-Phänomen verantwortlich.
*24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare