Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Viele Menschen fahren in der Ferienzeit in den Urlaub - doch der Sommer fällt vorerst aus.
+
Viele Menschen fahren in der Ferienzeit in den Urlaub, doch im August macht der Sommer Meteorologen zufolge Pause.

Wetter in Urlaubszeit

Wetter: Vorhersagen rechnen vorerst nicht mehr mit sommerlichen Tagen

Das Wetter in Deutschland wird für Liebhaber des Hochsommers und Urlauber zur Enttäuschung: Vorhersagen zufolge fällt der Sommer in diesem Jahr vorerst aus.

Stuttgart - Im Juni noch war das Wetter in Deutschland geprägt von hohen Temperaturen, die bis an die 35 Grad reichten. Im Juli sind die Werte bereits wieder gefallen. Der Monat war zudem geprägt von den zahlreichen Unwettern, die in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen verheerende Schäden verursachten. Gewitter und Starkregen drohen auch weiterhin. Das verheißt auch nichts Gutes für den Sommer. Wie BW24* berichtet, sollen sich im August die Temperaturen dem Bodenfrost nähern*. Der Sommer fällt mit dem Beginn der Urlaubssaison in Deutschlands wohl vorerst aus.
Wie lange das Wetter so wechselhaft und eher kühl bleibt, berichtet ebenfalls BW24.
*BW24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare