Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Im Erzgebirge fiel am ersten Weihnachtsfeiertag 2018 eine größere Menge Schnee.
+
Kommt zu Weihnachten doch noch der große Wintereinbruch? Ein Experte klärt auf (Symbolbild).

Schnee zum Fest

Wetter: Großer Wintereinbruch an Weihnachten? Experte klärt auf

  • Julian Baumann
    vonJulian Baumann
    schließen

Weihnachten wird traditionell mit Schnee und einer weißen Landschaft assoziiert. Davon ist im Moment jedoch wenig zu sehen - kommt der große Wintereinbruch doch noch?

Stuttgart - Seit Monaten hoffen die Menschen auf weiße Weihnachten. Die Wetterexperten änderten die Prognose für die Feiertage im Laufe der letzten Wochen sehr häufig. Laut einer aktuellen Vorhersage kommt pünktlich zum Fest doch noch der erhoffte Wintereinbruch. Was es damit auf sich hat, erklärte Diplom-Meteorologe Dominik Jung in einem Video von wetter.net. Laut dem Experten wird es am Heiligabend zwar deutlich kühler, mit Schnee ist jedoch nur am Alpenrand zu rechnen. Auch an den Weihnachtsfeiertagen sieht Jung wenig Chancen auf Schnee und Frost.

Wie BW24* berichtet, klärt ein Experte auf - kommt doch noch der große Wintereinbruch an Weihnachten?

Beim Wetter in Deutschland machte ein Experte kürzlich doch noch Hoffnung auf weiße Weihnachten (BW24* berichtete). *BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare