1. Startseite
  2. Panorama

Hausarrest für Katzen in Walldorf: Ministerium schaltet sich in Streit ein

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Haustiere
Katze © picture alliance / dpa/Archiv

Der Hausarrest für Katzen schlägt weiter Wellen. Das Agrarministerium in Stuttgart hält die Maßnahme für kaum praktikabel. Erfahren Sie hier die neuesten Entwicklungen:

Schon seit gut 20 Jahren ist der Tierschutz als Staatsziel im Grundgesetz formuliert. Vermutlich aber ist selten eine – zweifellos gut gemeinte – Entscheidung zum Tierwohl auf derartigen Widerstand aus der Bevölkerung gestoßen. Eine eigentlich unscheinbare Verfügung der Unteren Naturschutzbehörde des Rhein-Neckar-Kreises nämlich verbietet Katzen in einem Teil des Städtchens Walldorf den Freigang.
Was das baden-württembergische Agrarministerium zum „Katzen-Arrest“ in Walldorf zu sagen hat, verrät HEIDELBERG24.

Natürlich dient die Verfügung dem Tierschutz. Aber nicht etwa dem der Katzen – denen dürfte das im Gegenteil gar nicht gefallen – sondern dem der vom Aussterben bedrohten Haubenlerche. (mko)

Auch interessant

Kommentare