Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Corona-Schnelltests bald nicht mehr kostenlos
+
Ab dem 11. Oktober sind Corona-Schnelltests nicht mehr kostenlos. Nur für Schwangere und Kinder unter 12 wird es Übergangsregeln geben.

Neuerungen zum neuen Monat

Von Corona-Tests bis Zeitumstellung: Diese Änderungen gelten ab Oktober

Im Oktober treten deutschlandweit einige wichtige Änderungen in Kraft. Corona-Tests werden kostenpflichtig, der Gelbe Krankenschein für Krankenkassen fällt weg und vieles mehr.

Hamburg – Wir gehen mit großen Schritten auf das Jahresende zu. Doch bis es so weit ist, stehen im Oktober erst einmal einige große Veränderungen für die Menschen an. Eine der größten Umstellungen im kommenden Monat ist die Zeitumstellung. In der Nacht vom 30. auf den 31. Oktober stellen wir die Uhren von 3 Uhr auf 2 Uhr zurück in die Winterzeit. Doch es gibt noch mehr Neuerungen. Corona-Tests werden beispielsweise ab 11. Oktober 2021 kostenpflichtig.
Alle wichtigen Änderungen ab Oktober hat 24hamburg* hier für Sie zusammengefasst.

Eine weitere Änderung, die in Deutschland unmittelbar bevorsteht, ist der Wechsel in der Regierung. Angela Merkel wird nach 16 Jahren als Bundeskanzlerin beerbt – höchstwahrscheinlich von Olaf Scholz. Aktuell stehen die Sondierungsgespräche an. Möglich sind sowohl eine Ampel (SPD, FDP, Grüne) als auch eine Jamaika-Koalition (CDU, FDP, Grüne). Schon jetzt ist allerdings klar: Die größten Wahlverlierer sind die Autofahrer*. *24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare