+
Polizeiwagen am Fundort der Leiche des 13-Jährigen.

Brandenburg

Vermisster 13-jähriger Berliner ist tot

Seit Dienstag wurde ein 13-Jähriger aus Berlin vermisst. Seine Leiche wird auf einem Feld in Brandenburg entdeckt, sein Tod gibt Rätsel auf.

Nach dem Fund eines toten Jugendlichen in Brandenburg ist die Identität geklärt. Es handle sich um den vermissten 13-Jährigen aus Berlin-Marzahn, erklärte die Polizei in der Hauptstadt am Montag. Die weiteren Ermittlungen führen demnach die brandenburgische Polizei und die Staatsanwaltschaft in Frankfurt an der Oder.

Die Leiche des Jugendlichen war am Donnerstag in Ahrensfelde am nordöstlichen Stadtrand von Berlin auf einem Feld gefunden worden. Die Obduktion erbrachte keine Hinweise auf äußere Gewalteinwirkung, was die Ermittler zunächst nicht ausgeschlossen hatten.

Die Todesursache und die Todesumstände waren weiter unklar. Die chemisch-toxikologischen Untersuchungen, bei denen unter anderem nach Rückständen von Drogen oder Medikamenten gefahndet wird, dauerten noch an. Der 13-Jährige war seit Dienstag vermisst worden. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion