Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Das Kreuzfahrtschiff „Mein Schiff 6“ legt am Hafen von Piräus an.
+
Die Passagiere der „Mein Schiff 6“ gehen nun in Kiel statt in Hamburg an Bord.

Neuer Ärger für Hamburger Hafen

Verhindern strenge Corona-Maßnahmen Kreuzfahrt-Start in Hamburg?

Hamburger Kreuzfahrt-Fans haben das Nachsehen, denn der Start der Saison verschiebt sich. Die „Mein Schiff 6“ startet nicht wie geplant am 11. Juni in Steinwerder.

Hamburg – Die Ferngläser können wieder eingepackt werden, die Hamburger Kreuzfahrt-Saison wird nun doch nicht am 11. Juni eingeläutet. Eigentlich sollte dann die „Mein Schiff 6“ der Reederei Tui Cruises in Steinwerder auslaufen. Nun bekamen die Passagiere allerdings die kurzfristige Mitteilung, dass sie ihre Reise in Kiel beginnen.

Gerade erst hatte der Hamburger Hafen für negative Schlagzeilen gesorgt, da große Unternehmen ihre Containerschiffe aus Hamburg abziehen wollen. Jetzt folgt mit der Verlegung der „Mein Schiff 6“-Reise nach Kiel ein weiterer Nackenschlag. Sind etwa die strengeren Corona-Regeln schuld am geplatzten Kreuzfahrt-Startschuss? * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare