1. Startseite
  2. Panorama

Mehrere Todesopfer nach Schießerei in Philadelphia: „Eine Menge unbeantworteter Fragen“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nail Akkoyun

Kommentare

Einsatzkräfte der Polizei in Philadelphia. (Archivfoto)
Einsatzkräfte der Polizei in Philadelphia. (Archivfoto) © Juan Carlos/Imago

In den USA kommt es in Philadelphia zu einer Schießerei in einem Ausgehviertel. Die Hintergründe des Vorfalls sind noch völlig unklar.

Philadelphia – Am Samstagabend (4. Juni) sind in der US-amerikanischen Millionenstadt Philadelphia drei Menschen durch Schüsse getötet worden. Darüber hinaus seien elf weitere Personen verletzt wurden, teilte die Polizei mit. Der Vorfall hatte sich den Angaben zufolge in einem beliebten Ausgehviertel ereignet. Mehrere Schützen seien beteiligt gewesen.

Wie die Polizei mitteilt, seien insgesamt 14 Menschen mit Schusswunden in ein Krankenhaus gebracht worden. Darunter verstarben zwei Männer sowie eine Frau noch vor der Ankunft im Hospital. Die drei Opfer hätten demnach mehrere Schusswunden erlitten.

Weiter berichtet die Polizei, dass sie auf einen der Täter geschossen habe. Ob es sich um einen weiteren Amoklauf, wie zuletzt in Uvalde (Texas) oder in Buffalo, handelt, ist bislang unklar – ebenso wie die restlichen Hintergründe des Vorfalls. Es gebe aktuell „eine Menge unbeantworteter Fragen“. (nak)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion