US-Talkmaster Larry King hat innerhalb weniger Wochen zwei seiner Kinder verloren.
+
US-Talkmaster Larry King hat innerhalb weniger Wochen zwei seiner Kinder verloren.

Wenige Wochen Abstand

Schwerer Schicksalsschlag für US-Talkmaster Larry King: Er verliert zwei Kinder in kurzer Zeit

  • Melanie Gottschalk
    vonMelanie Gottschalk
    schließen

Gleich zwei schwere Schicksalsschläge haben den US-Talkshowmoderator Larry King ereilt. Innerhalb von drei Wochen starben zwei seiner Kinder.

  • US-Talkmaster Larry King erleidet zwei schwere Schicksalsschläge
  • Zwei seiner Kinder sterben innerhalb von nur drei Wochen
  • Larry King interviewte für CNN große Persönlichkeiten aus den verschiedensten Branchen

Atlanta - „Mit Traurigkeit und einem gebrochenen Vaterherz muss ich den Verlust zweier meiner Kinder, Andy King und Chaia King, bestätigen." Mit diesen Worten beginnt der legendäre US-Talkmaster Larry King einen Post auf Facebook, der den Tod seiner beiden Kinder bestätigt.

Larry King verliert zwei Kinder – „Beide waren gute Seelen“

Andy und Chaia King starben innerhalb von drei Wochen. Nach Angaben des 86 Jahre alten Talkshow-Moderators hatte sein 65 Jahre alter Sohn am 28.07.2020 überraschend einen Herzinfarkt, den er nicht überlebte. Seine 52 Jahre alte Tochter Chaia starb nur kurz nach einer Lungenkrebs-Diagnose am 20.08.2020.

„Beide waren gute Seelen“, schrieb der 86-Jährige am Wochenende auf seiner Facebook-Seite, „wir werden sie sehr vermissen.“ Der Tod der beiden fühle sich vollkommen falsch an, schrieb King weiter. „Kein Elternteil sollte ein Kind beerdigen müssen.“ Am Ende seines Posts bedanke er sich für die zahlreichen Beileidsbekundungen. Seine Familie brauche jetzt ein bisschen Zeit im Privaten, um den Verlust zu verarbeiten.

Larry King interviewte für CNN die ganz Großen

Der Talkshow-Moderator Larry King wurde mit seiner Sendung „Larry King Live" bekannt, die von 1985 bis 2010 fast täglich bei den Sender CNN ausgestrahlt wurde. In seiner Show interviewte er unter anderem Hollywood-Stars, Topmanager und Spitzenpolitiker.

Im Jahr 2000 sprach er beispielsweise mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin, 2006 folgte dann ein Gespräch mit dem früheren US-Präsidenten George W. Bush. Die Liste der weiteren prominenten Interviewpartner ist lang, dazu gehören auch Barack Obama, Donald Trump, Johnny Cash, Dolly Parton, George Clooney oder Lady Gaga. Laut Angaben des Senders CNN hat King vier weitere Kinder aus früheren Ehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare