Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Einen gefundenen Geldbeutel mit knapp 1000 Euro Bargeld hat ein ehrlicher Finder in Unterfranken zurückgegeben.
+
Einen gefundenen Geldbeutel mit knapp 1000 Euro Bargeld hat ein ehrlicher Finder in Unterfranken zurückgegeben (Symbolfoto).

Ehrlicher Finder

Mann findet Portemonnaie mit knapp 1000 Euro Bargeld - und verzichtet auf Finderlohn

Ehrlich währt am längsten: Dank eines ehrlichen Finders hat ein Mann in Unterfranken sein prall gefülltes Portemonnaie wiederbekommen. In der Geldbörse steckten laut Polizei knapp 1000 Euro Bargeld.

Burkardroth - Wie die Polizei in Unterfranken jetzt mitteilte, hatte ein 62-jähriger Mann den Geldbeutel an einer Kreuzung in Burkardroth im Landkreis Bad Kissingen in Unterfranken* gefunden. Der Finder reagiere umgehend und „Er gab den Geldbeutel daraufhin samt Inhalt bei der Polizei ab und verzichtete sogar auf einen Finderlohn*“, teilte ein Sprecher der Polizeiinspektion Bad Kissingen mit. Dank des ehrlichen Finders hat ein Mann sein verloren gegangenes Portemonnaie wiederbekommen - prall gefüllt.

Gut ging auch ein iPhone-Diebstahl in Fulda* aus. Dort erwies sich die Polizei sich für ein 16-jähriges Mädchen in mehrfacher Hinsicht als Helfer in der Not. *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare