Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Blaulicht
+
Im Main-Kinzig-Kreis ermittelt die Polizei, nachdem sich ein Autofahrer unerlaubt von der Unfallstelle entfernt hat. (Symbolbild)

Hoher Schaden

Unfall an Tankstelle: Unbekannter fährt mit Zapfpistole im Auto davon

Einen Unfall an einer Tankstelle hat ein Autofahrer in Steinau-Ulmbach (Main-Kinzig-Kreis) verursacht. Er fuhr los, obwohl die Tankpistole noch steckte.

Steinau-Ulmbach - Den bisherigen Ermittlungen der Polizei zufolge hatte ein bis dato unbekannter VW-Fahrer am Sonntag gegen 16.45 Uhr im Zuge der Betankung seines Touran offenbar vergessen, die Zapfpistole aus dem Einfüllstutzen zu ziehen. Wie hoch der Schaden war, den der Autofahrer bei dem Unfall verursachte, verrät fuldaerzeitung.de*.

Als er anschließend losfuhr, zog er die Zapfpistole, den -schlauch und auch die Abdeckung der Zapfsäule stark in Mitleidenschaft, berichtete die Polizei. Mit dem Wagen mit slowakischem Kennzeichen (beginnend mit den Buchstaben PD) brauste er anschließend davon, ohne sich um den Schaden zu kümmern. *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare