1. Startseite
  2. Panorama

Tragischer Unfall: Zwei Tote nach Frontalzusammenstoß – Säugling kommt ums Leben

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Teresa Toth

Kommentare

Zwei Autos waren an dem schrecklichen Unfall in Mettenheim nahe der Landesgrenze von Rheinland-Pfalz zu Hessen beteiligt.
Zwei Autos waren an dem schrecklichen Unfall in Mettenheim nahe der Landesgrenze von Rheinland-Pfalz zu Hessen beteiligt. © 5vision.media

Bei einem Frontalzusammenstoß bei Mettenheim (Rheinland-Pfalz) zweier Autos kommen zwei Menschen ums Leben – darunter ein Säugling. Viele weitere Menschen verletzen sich schwer.

Mettenheim – Ein schrecklicher Verkehrsunfall hat sich auf der B9 bei Mettenheim (Rheinland-Pfalz) in der Nähe der hessischen Landesgrenze ereignet. Wie die Polizei mitteilte, sind nach ersten Erkenntnissen am Sonntag (05. Juni) gegen 11.45 Uhr zwei Autos frontal zusammengestoßen. Der Unfall kostete zwei Menschen das Leben, mehrere weitere Menschen verletzten sich schwer.

In den beiden Autos der Marke VW Golf und Skoda Fabia saßen insgesamt zehn Menschen: In dem einen Wagen ein älteres Ehepaar, in dem zweiten Pkw zwei Erwachsene, ein Kind und ein Säugling. Alle Personen erlitten bei dem Unfall schwere Verletzungen. Nach Angaben der Polizei wurde der Säugling so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Ein 82-jähriger Mann starb kurze Zeit später im Krankenhaus. Alle Verletzten wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Tragischer Unfall bei Mettenheim (Rheinland-Pfalz): Bereich soll weiträumig umfahren werden

Neben den Freiwilligen Feuerwehren Eich, Guntersblum, Alsheim und Gimbsheim sowie Polizei und Rettungsdienst waren auch zwei Hubschrauber im Einsatz. Zudem befinden sich mehrere Notfallseelsorger vor Ort. Da die Aufräumarbeiten derzeit noch laufen, ist die Bundesstraße B9 zwischen Osthofen und Mettenheim nahe der Landesgrenze von Rheinland-Pfalz zu Hessen aktuell voll gesperrt. Zudem beauftragte Staatsanwaltschaft Mainz ein Gutachter, der vor Ort die Unfallursache und den Unfallhergang klären soll. Den Fahrern der beiden Fahrzeuge soll Blut entnommen werden. Die Polizei bittet, den Bereich rund um die Unfallstelle weiträumig zu umfahren. (tt)

Im Januar ereignete sich ein anderer tragischer Unfall an der Landesgrenze von Rheinland-Pfalz zu Hessen: In Oppenheim will eine Fußgängerin die Straße überqueren und wird dabei von einem Auto erfasst.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion