Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Das Logo des Biotech-Unternehmen Curevac mit dem Slogan „the RNA people“ steht an der Unternehmenszentrale.
+
Herber Rückschlag für die Impfstoff-Hoffnung aus Baden-Württemberg: Curevac-Vakzin nur zu 47 Prozent wirksam.

Impfstoff-Hoffnung aus Baden-Württemberg

Unerfreuliche Studienergebnisse bei Curevac

  • Julian Baumann
    VonJulian Baumann
    schließen

Die Impfstoff-Hoffnung von Curevac aus Tübingen in Baden-Württemberg ist noch immer nicht zugelassen. Nun wurden enttäuschende Studienergebnisse zum Vakzin bekannt.

Tübingen - Das Biotech-Unternehmen Curevac aus Tübingen arbeitet bereits seit Februar 2020 an einem Impfstoff gegen das Coronavirus. Inzwischen kommen im Südwesten Vakzine von mehreren Herstellern zum Einsatz, die Zulassung für den mRNA-Wirkstoff von Curevac verzögert sich dagegen immer weiter. Das Vakzin befindet sich seit rund einem Jahr in der finalen und zulassungsrelevanten Studienphase. Am gestrigen Mittwoch veröffentlichte das Unternehmen eine Pflichtbörsenmeldung zur Wirksamkeit des Impfstoffes. Die Wirkung ist deutlich geringer als bei den Konkurrenten. Wie BW24* berichtet, fällt die Curevac-Aktie dramatisch ab - Impfstoff hat nur 47 Prozent Wirksamkeit.

Der mRNA-Impfstoff von Curevac gilt seit Langem als Hoffnung für die Impfkampagne (BW24* berichtete). *BW24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare