1. Startseite
  2. Panorama

Russische Bomben töten seine ganze Familie: Diesem Ukrainer bleibt nur seine geliebte Katze

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Robert Wagner

Kommentare

Ein Ukrainer (Ihor Mazhayev) hält seine Katze im Arm, nachdem russische Bomben sein Haus in Marhalivka bei Kiew zerstört und seine gesamte Familie getötet haben.
Ihor Mazhayev (54) hält zärtlich seine Katze im Arm. Hinter ihm die Reste des Hauses, in das er mit seiner Familie vor dem Krieg geflüchtet war. © Twitter/@MFA_Ukraine

Der Ukraine-Krieg löscht ganze Familien aus. In einem besonders tragischen Fall blieben von einer Großfamilie nur ein Mann und die geliebte Hauskatze übrig.

Die ukrainische Kleinstadt Marhalivka traf Anfang März eines der zahlreichen russischen Kriegsverbrechen. Eine zwölfköpfige Großfamilie, die aus dem nahegelegenen Kiew geflüchtet war und in einem Haus Zuflucht gefunden hatte, wurde von russischen Bomben nahezu vollständig ausgelöscht. Überlebt haben nur der 54-jährige Familienvater und die vollkommen verängstigte Hauskatze. Herzzerreißende Bilder von diesem Anschlag hat das ukrainische Außenministerium auf Twitter geteilt.
BuzzFeed.de* offenbart anhand dieser Bilder die Grausamkeit des Krieges in der Ukraine.

*BuzzFeed.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare