1. Startseite
  2. Panorama

Russland plant überraschende Militärmanöver: Auch andere Staaten nehmen teil

Erstellt:

Von: Tobias Utz

Kommentare

Russlands militärische Pläne geben Rätsel auf: Mitten im Ukraine-Krieg werden Manöver der Armee geplant.

Moskau – Mitten im Ukraine-Krieg hat Russland mehrere Militärmanöver angekündigt. Im August werden laut Angaben des Verteidigungsministeriums in Moskau zahlreiche Streitkräfte im Osten des Landes zusammengezogen. Die Übungen tragen den Titel „Vostok“ und dienen offenbar dazu, die Verteidigungskraft Russlands zu demonstrieren. Präsident Wladimir Putin äußerte sich nicht persönlich zu den geplanten Militärmanövern.

Die Militärmanöver sollen laut einem Bericht der Nachrichtensenders Al Jazeera zwischen dem 30. August und dem 5. September stattfinden. In einer Mitteilung erklärte das russische Verteidigungsministerium, dass diese nicht die „besondere Militäroperation“ in der Ukraine beeinträchtigen werden. „Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass nur ein Teil der Streitkräfte der Russischen Föderation an der besonderen Militäroperation [in der Ukraine] beteiligt ist, deren Anzahl völlig ausreicht, um alle vom Oberbefehlshaber gestellten Aufgaben zu erfüllen“, heißt es darin.

News zum Ukraine-Krieg: Russische Soldaten „völlig ausreichend“

Angesichts schwerer Verluste der russischen Armee häuften sich zuletzt die Berichte, wonach Wladimir Putin eine verdeckte Mobilisierung startet. Die Duma weichte dafür Anfang Juni die Altersobergrenze für das Militär auf. Das Verteidigungsministerium erklärte in diesem Zusammenhang, dass die Truppenstärke in der Ukraine jedoch „völlig ausreichend“ sei, „um die Aufgaben zu erfüllen“. Wie viele Soldaten derzeit tatsächlich im Ukraine-Krieg kämpfen, ließ das Ministerium offen. Der ukrainische Generalstab geht davon aus, dass mindestens 40.000 Streitkräfte auf der russischen Seite bereits gefallen sind.

9. Mai in Russland
Russische Soldaten am 9. Mai, dem „Tag des Sieges“ über Nazi-Deutschland, bei einer Militärparade in Moskau. © Sergei Bobylev / Imago Images

Die Manöver der Armee finden, wie eingangs erwähnt, im östlichen Militärbezirk statt. Dabei handelt es sich um eine Region, die unter anderem in Sibirien liegt. Hauptquartier des russischen Militärs vor Ort ist Chabarowsk, nahe der Grenze zu China. Die Übungen sollen vornehmlich auf 13 Schießplätzen stattfinden.

News zum Ukraine-Krieg

Zwischen Verlusten und 31 Dollar im Monat: Russische Soldaten auf Raubzug

Das Verteidigungsministerium erwähnte eher beiläufig, dass nicht nur russische Soldaten an den Militärmanövern teilnehmen werden. Auch Streitkräfte anderer Staaten sollen vor Ort sein, welche das sind, blieb offen.

Im vergangenen Jahr nahmen Truppen aus Armenien, Indien, Kasachstan, Kirgisistan und der Mongolei an größeren Übungen in Russland und Belarus teil. (tu)

Auch interessant

Kommentare