1. Startseite
  2. Panorama

Putins „Höllen-Waffe“ im Einsatz: Video zeigt russischen Raketenangriff

Erstellt:

Von: Karolin Schäfer

Kommentare

Russland setzt im Ukraine-Krieg nun offenbar auf eine seiner gefährlichsten Waffen: Der Mehrfachraketenwerfer „TOS-1“: So gefährlich ist die „Höllen-Waffe“.

Kiew/Donezk – Der Ukraine-Krieg spitzt sich zu und bringt Leid sowie Zerstörung mit sich. Ein Video, dass das ukrainische Verteidigungsministerium auf Twitter teilte, zeigte nun einen großflächigen Raketenangriff in der Region Donezk. Russlands Militär soll dafür offenbar eine seiner gefährlichsten Waffen eingesetzt haben.

Ukrainischen Angaben zufolge soll es sich dabei um den Mehrfachraketenwerfer „TOS-1“ handeln, der Raketen mit thermobarischen Sprengköpfen abfeuert. Der Werfer wird auch als Putins „Höllen-Waffe“ oder „Sonnenhitze“ bezeichnet.

Ukraine News: Russisches Militär setzt im Krieg offenbar „Höllen-Waffe“ ein

„Russische TOS-1A beschießt ukrainische Stellungen in der Nähe von Nowomykhailivka, Gebiet Donezk. So sieht der größte und schrecklichste Krieg des 21. Jahrhunderts aus“, schrieb das ukrainische Verteidigungsministerium am Donnerstag (26. Mai) beim Kurznachrichtendienst Twitter.

Putins Höllenwaffe
Ein Mehrfachraketenwerfer „TOS-1“ im Einsatz. (Archivfoto) © Olga Smolskaya / TASS / Imago Images

Die russische Waffe bewegt sich mit etwa 60 Kilometern pro Stunde zwar nur langsam vom Fleck, hält aber eine gewaltige Zerstörungskraft inne. Der 46 tonnenschwere „TOS-1“ setzt sich aus einer Wanne und einem Werferbehälter für 24 bis 30 Raketen zusammen.

Ukraine News: „Höllen-Waffe“ erzeugt Feuerball, der alles zerstört

Die Geschosse mit einer Reichweite von 3,5 Kilometern erzeugen bei der Detonation eine große Druck- und Hitzewelle. Dabei wird Sauerstoff aus der Luft gezogen und so ein Vakuum erzeugt. In einem Umkreis von 200 bis 400 Metern wird von dem Feuerball nahezu alles zerstört. Auch Bunker, Tunnelsysteme und Schutzräume können den Aerosolbomben nicht standhalten.

Angesichts dessen forderte die Ukraine die Lieferung eines Nato-Mehrfachraketenwerfer-Artilleriesystems, um sich gegen den russischen Angriff zu verteidigen. „Die Ukraine ist bereit, zurückzuschlagen“, schrieb das Verteidigungsministerium auf Twitter.

Ukraine News: Russland weitet Offensive im Donbass aus

Zuvor wurde der „TOS-1“-Werfer im zweiten Tschetschenienkrieg, unter anderem zum Räumen großer Minenfelder, eingesetzt. Auch im Irak und in Syrien kam die „Höllen-Waffe“ zum Einsatz.

Russische Truppen haben inzwischen ihre Offensive im Donbass ausgeweitet. Besonders die Region um die ukrainische Stadt Sewerodonezk soll stark betroffen sein. „Einige Dörfer und Städte, sie existieren einfach nicht mehr“, erklärte Außenminister Dmytro Kuleba beim Weltwirtschaftsforum in Davos. „Wir brauchen die Hilfe unserer Partner – vor allem Waffen für die Ukraine. Volle Hilfe, ohne Ausnahmen, ohne Grenzen, genug, um zu gewinnen“, sagte das ukrainische Staatsoberhaupt Wolodymyr Selenskyj in einer Videoansprache. (Karolin Schäfer)

Auch interessant

Kommentare