Ein Mann isst ein Eis an einem sommerlichen Tag und hat dazu seine Maske auf sein Kinn geschoben.
+
Die Mehrheit der Deutschen hält sich laut einer Studie aus Heidelberg an Corona-Regeln wie die Maskenpflicht, viele wollen sich aber nicht impfen lassen.

Umfrage der Uni Heidelberg

Überraschend wenig Deutsche wollen sich gegen Coronavirus impfen lassen, zeigt Studie aus Baden-Württemberg

  • Lisa Schönhaar
    vonLisa Schönhaar
    schließen

Obwohl sich das Coronavirus vergleichsweise langsam verbreitet, ist die Akzeptanz der Corona-Regeln groß, wie eine Studie aus Heidelberg zeigt - doch überraschend wenig Menschen wollen sich impfen lassen.

Heidelberg - Zum Schutz vor dem Coronavirus gelten nach wie vor Hygieneauflagen wie eine Maskenpflicht und die Einhaltung eines Mindestabstands, um sich und andere vor einer Infektion zu schützen.

Wie BW24* berichtet, ergab eine Umfrage der Universität Heidelberg, dass sich 80 Prozent der Deutschen an die Corona-Regeln halten. Nur 55 Prozent wollen sich jedoch impfen lassen, sobald ein Impfstoff auf dem Markt ist.

Obwohl sich das Coronavirus in Baden-Württemberg vergleichsweise langsam verbreitet, gilt auch in Baden-Württemberg eine Maskenpflicht in Geschäften sowie Zügen, Bahnen und Bussen (BW24* berichtete). *BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Kommentare