+
70 Jahre Draufgängertum und Rebellion: Gerard Depardieu.

Gérard Depardieu

Über die Jahre

  • schließen

Am 27. Dezember wird der Schauspieler Gérard Depardieu 70 Jahre alt. Ein persönlicher Einwurf.

Vor acht Jahren erschien eine mehrseitige Reportage über den heute 70 werdenden Gérard Depardieu im „Zeit-Magazin“. Gero von Randow hat ihn auf seinem 100-Hektar-Weingut besucht; es wird schon alles stimmen, was er da mit dem französischen Kinostar, der Schreck- und Sehnsuchtsgestalt von uns Kleinbürgern erlebt hat. Die Fotos von Jonas Unger jedenfalls überfahren einen mit ihrer brachialen Lebenslust. Gérard mit einem beim Messerwetzen, mit einem Stück Fleisch, mit seinem opulenten, charakteristisch gespaltenen Zinken überm Weinglas. Gérard im Kuhstall, im Weinberg und bis auf eine Unterhose nackt, schlafzerzaust und verquollen aus dem Dachfenster lehnend. Mein Lieblingsmotiv zeigt ihn in einem hellblauen, mit Fettflecken übersäten Hemdchen auf einem Quad: Der Fahrtwind schiebt ihm das Lächeln noch tiefer ins von blonden Zotteln umflatterten Gesicht.

Das Bild hat es an meinen Kühlschrank geschafft. Jeder Griff nach der Butter und zum Weißwein wurde zum Akt der juchzenden Rebellion: Her mit dem Leben, dem Genuss, der Verschwendung, weg mit den braven Tabus! Für eine saftige Lebenskunst (und natürlich ebensolche Filmkunst, die eigentlich der Gegenstand einer Würdigung zum Geburtstag sein müsste)! Aber dann.

Die Nummer mit der Pinkelei im Flugzeug ließ sich verschmerzen (im Suff), auch wenn man froh war, nicht dabei gewesen zu sein. Sein lobenden Worte für Fidel Castro konnte man irgendwie als rebellische Koketterie verstehen, aber die penetrante Kuschelei mit Putin? Für eine Filmbiografie soll er in Nordkorea einer Militärparade zuwinken. Seit August läuft ein Vorermittlungsverfahren, nachdem ihn eine junge Schauspielerin wegen Vergewaltigung angezeigt hat. Depardieu lässt alles bestreiten.

Die Bilder kleben nicht mehr am Kühlschrank, sie waren über die Jahre zu fettig geworden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion