1. Startseite
  2. Panorama

7 Tweets zur Genderdebatte – die lustigerweise „nur durch Gegner vom Gendern aufrecht erhalten bleibt“

Erstellt:

Kommentare

Sachsens Kultusministerium: Keine Gender-Sonderzeichen an Schulen
Gendern (Symbolbild) © picture alliance/dpa | Uli Deck

Auf Twitter trendet wieder einmal „Gendern“. BuzzFeed News sammelt 7 Tweets, die hinterfragen, warum diese Debatte eigentlich immer von Gender-Gegnern geführt wird.

Manche Redaktionen gendern, andere nicht. Bei vielen keine große Sache, denn in einem freien Land, kann jeder so sprechen, wie er möchte – oder nicht? Bei Bild-TV diskutieren Moderatorin Nena Schink und ihre Gäste in einer Talkshow darüber, wie „anstrengend“ Gendern ist und sogar davon, das Gendern zu verbieten. Aber warum machen Medien wie die Bild dieses Fass immer wieder auf? Auf Twitter hinterfragen Nutzer das jetzt und äußern den Verdacht, dass immer nur Gender-Gegner übers Gendern sprechen wollen.
BuzzFeed.de hat sieben Tweets zur Genderdebatte gesammelt, die, wie es scheint, am liebsten von der Gegenseite geführt wird.

Auch interessant

Kommentare