Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Gewitter über Istanbul
+
Ein starker Gewittersturm ist über Istanbul (Türkei) gezogen. (Archivbild)

Unwetter

Spektakulärer Gewittersturm in der Türkei: Blitze treffen Istanbul bei Nacht

  • Tim Vincent Dicke
    VonTim Vincent Dicke
    schließen

Zahlreiche Blitze schlagen in Istanbul mitten in der Nacht ein. Die Menschen der Millionenmetropole in der Türkei erleben ein heftiges Unwetter.

Istanbul – Die türkische Metropole Istanbul ist am Wochenende von einem starken Gewittersturm getroffen worden. In der Nacht auf Sonntag (19.09.2021) schlugen zahlreiche Blitze in der Stadt ein, in der knapp 16 Millionen Menschen leben.

Das Gewitter zog am späten Abend des Samstags auf und fegte über Istanbul sowie die Marmararegion hinweg. Starker Regen und Winde waren die Folge. Der staatliche Wetterdienst der Türkei warnte die Bevölkerung vor dem Unwetter. Laut der Zeitung Hürriyet Daily News brachte der Sturm Bäume zum Umstürzen, Dächer wurden abgedeckt. Da die öffentlichen Verkehrsmittel kurze Zeit ausfielen, kam das alltägliche Leben zum Erliegen.

Heftiges Unwetter in der Türkei: Blitze schlagen in Istanbul ein

Das Unwetter begann zunächst nur mit leichtem Regen in den europäischen Stadtteilen Istanbuls im äußersten Westen wie Silivri, Çatalca, Büyükçekmece, Esenyurt und Çatalca – nahm aber im Laufe der Nacht auch den Rest der Stadt fest in den Griff.

In sozialen Netzwerken teilten Nutzer:innen spektakuläre Aufnahmen von dem Gewitter. Bilder zeigten, wie kräftige Blitze in die Innenstadt Istanbuls einschlugen und den gesamten Nachthimmel erhellten. Auf einem Video ist ein Blitz zu sehen, der nach oben steigt. Wäre ein Flugzeug in das Sturmzentrum geflogen, hätte es im schlimmsten Fall abstürzten können, sagte der türkische Wetterexperte Adil Tek dem Nachrichtenportal Haber7. Die Turbulenzen in der Luft seien extrem heftig gewesen, so der Meteorologe.

Türkei: Nach dem Gewittersturm bleibt das Wetter in Istanbul ungewöhnlich warm

Beschädigte Gebäude und weggewehte Dächer wurden hauptsächlich in den Bezirken Gaziosmanpaşa und Kağıthane gemeldet. In den Stadtteilen Kartal, Ümraniye und Beykoz entwurzelte das Unwetter Bäume. Überwachungskameras hielten einen Schreckmoment fest. Zu sehen: Ein hoher Baum in Beykoz kracht auf mehrere Autos – ein Passant vor einem Supermarkt kann erst im letzten Moment dem Aufprall entgehen.

Nachdem eine erste Analyse der Schäden veranlasst wurde, führten Einsatz- und Reinigungskräfte Aufräumarbeiten in der gesamten Stadt durch. Angaben des türkischen Wetterdienstes zufolge sind nach dem Gewittersturm vorerst keine weiteren starken Unwetter zu erwarten. Da die Temperaturen ungewöhnlich hoch sind, stehen nun die wärmsten Tage des Monats in Istanbul an.

Im Sommer hatten starke Waldbrände in der Türkei gelodert. Bei einem Einsatz im Süden des Landes stürzte ein Löschflugzeug ab. Zahlreiche Menschen kamen dabei ums Leben. (tvd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare