Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Demonstranten gegen Tierquälerei in der Schweinemast vor Tönnies Werk
+
Erneut liegen dem Deutschen Tierschutzbüro Videos aus Tönnies-Schweinemastbetrieben vor.

Auch Westfleisch und QS involviert

Tönnies: Skandal-Video soll furchtbare Quälerei von Schweinen zeigen - das sagt der Fleischmogul dazu

Ein Video von Tierschützern soll zeigen, wie Schweine für Tönnies leiden müssen. Stimmt so nicht, behauptet das Unternehmen.

Rheda-Wiedenbrück – Ein neuen Video, welches dem Deutschen Tierschutzbüro vorliegt, soll Szenen aus zwei Schweinemastbetrieben in Niedersachsen zeigen, die auch an Tönnies liefern. Wie RUHR24.de* berichtet, sind in dem Video Schweine zu sehen, die unter Qualen verenden und schwere Verletzungen aufweisen.

Die Tierschützer gingen am 2. Dezember mit ihren Vorwürfen an die Öffentlichkeit – die sich nicht nur gegen Tönnies, sondern unter anderem auch gegen Westfleisch richten. Doch besonders für Tönnies ist das Videomaterial ein Problem*: Bereits der Corona-Ausbruch im Juni und der erneute Ausbruch im Oktober 2020 brachte das Unternehmen in Verruf.

Dann, ebenfalls im Sommer dieses Jahres, musste der Konzern sich bereits wegen eines anderen Video verantworten. Auch dieses Video zeigte die elenden Zustände der Schweine in Tönnies-Zulieferbetrieben. Und nun erneut ein Skandal-Video? *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare