Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Polizei sichert Unfallstelle
+
Ein 22-jähriger Motorradfahrer ist am Sonntag bei einem Unfall im Main-Kinzig-Kreis verunglückt. (Symbolfoto)

Polizei ermittelt

Tödlicher Unfall: Motorradfahrer stirbt nach Überholmanöver

Ein 22 Jahre alter Motorradfahrer ist am Sonntagnachmittag, 2. Januar, nach einem Verkehrsunfall auf der Landesstraße 3008 im Main-Kinzig-Kreis gestorben.

Hanau - Der junge Motorradfahrer aus Bruchköbel (Main-Kinzig-Kreis*) war um kurz vor 15 Uhr in Hanau unterwegs und fuhr zunächst hinter einer 34-Jährigen her. Diese war mit ihrem VW offenbar gerade auf der Suche nach einem Parkplatz und fuhr deshalb immer langsamer, teilte die Polizei mit. In dem Moment, als sie nach links auf die quer zur Fahrbahn liegenden Parkflächen abbiegen wollte, setzte der 22-Jährige offenbar zum Überholen an und kollidierte mit der vorderen linken Fahrzeugseite des Polos*, so die bisherigen Erkenntnisse der Polizei.

„Durch den Zusammenstoß wurde der Biker abgewiesen und gegen zwei dort geparkte Autos, einen weiteren Polo und einen Opel Mokka, geschleudert“, heißt es weiter. Schwerstverletzt wurde der Mann unter laufenden Reanimationsmaßnahmen mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht, wo er kurze Zeit später jedoch seinen Verletzungen erlag. *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare