Ein blaues Model Y von Tesla fährt über einen Highway – oben ist ein Panoramadach ohne Glaseinsatz zu sehen. (Symbolbild)
+
Ein blaues Model Y von Tesla cruist über den Highway – oben fehlt dem Panoramadach der Glaseinsatz. (Symbolbild)

Mitten auf der Autobahn

Tesla Model Y: Dach macht Abflug – bei der allerersten Fahrt nach Hause

  • Christian Schulz
    vonChristian Schulz
    schließen

Das Model Y von Tesla genießt ohnehin einen zweifelhaften Ruf, was die Fertigungsqualität angeht – aber diese Story ist wirklich kaum zu glauben: Ein nagelneues Elektroauto hat buchstäblich „den Kopf verloren“.

Dublin (Kalifornien) – Die fast chronisch anmutenden Schwierigkeiten von Elon Musks Elektroauto-Unternehmen Tesla in Sachen Qualitätskontrolle sind bekannt. Vor allem das Model Y stand schon öfter unerwünscht im Rampenlicht. Was der Twitter-User Nathaniel aus Kalifornien jetzt enthüllt, dürfte allerdings manchen Tesla*-Fan ungläubig zurücklassen. Es scheint, als hätte der US-Hersteller ein ernsthaftes Problem.

Konkret geht es darum, dass der Vater von Nathaniel, der über die Angelegenheit berichtet, jüngst ein nagelneues Model Y bei einer Tesla-Filiale im westlich von San Francisco gelegenen Ort Dublin erstanden hat. Neues, schmuckes E-Auto, strahlend blauer Himmel: Da fährt man gut gelaunt vom Hof – und freut sich darauf, das neue Gefährt zu Hause der Familie vorzuführen. So weit sollte es diesmal allerdings nicht kommen. Vater und Sohn kamen mit ihrem eben erst beim Händler abgeholten Tesla Model Y nur einige Kilometer weit – dann erlebten sie eine böse Überraschung. Aus dem neu erworbenen Model Y wurde in Windeseile ein Cabrio: Das Glasdach des Elektro-Fahrzeugs verabschiedete sich ohne Vorankündigung – und flog in hohem Bogen davon. Den kompletten Artikel zum unglaublichen Vorfall mit dem Tesla Model Y lesen Sie bei 24auto.de* *24auto.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare